Das in den USA ansässige Krypto-Geldautomatenunternehmen Bitcoin Depot will das BTC-Risiko minimal halten, wie aus den neuesten Einreichungen hervorgeht

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


In einem Markt, der für seine volatilen Preisbewegungen bekannt ist, hat Bitcoin Depot eine bemerkenswerte Widerstandsfähigkeit bewiesen und damit seine ausgeprägte Geschäftsstrategie unter Beweis gestellt. Diese Offenlegung erfolgte, nachdem der bekannte US-Krypto-Geldautomatenbetreiber in einer SEC-Einreichung berichtet hatte, dass seine Einnahmen trotz der Wertschwankungen von Bitcoin stabil geblieben seien.

Basierend auf dem SEC-Bericht erwirtschaftete Bitcoin Depot im Geschäftsjahr 2023 einen Umsatz von rund 689 Millionen US-Dollar – ein Anstieg von 7 % im Vergleich zum Vorjahr. Im Gegensatz dazu verzeichnete Bitcoin selbst im Jahr 2023 einen bemerkenswerten Wachstumsschub von rund 155 %.

Laut Aussage des Unternehmens ist es ihnen gelungen, die Unvorhersehbarkeit von Bitcoin und seinen Einfluss auf ihre Finanzergebnisse zu überwinden, indem sie ihr Engagement bei Bitcoin bewusst eingeschränkt haben. In der Einreichung heißt es:

Den Rückmeldungen aus unseren Benutzerbefragungen zufolge nutzen die meisten Menschen unsere Waren und Dienstleistungen hauptsächlich für alltägliche Transaktionen, wie zum Beispiel Geldsendungen ins Ausland, Online-Zahlungen und Geldüberweisungen innerhalb ihres eigenen Landes.

Anstatt sich wie die meisten Krypto-Unternehmen ausschließlich auf die Höhen und Tiefen von Bitcoin zu verlassen, hat Bitcoin Depot seine Einnahmequellen intelligent verteilt. Dadurch wird sein Geschäftsmodell nicht übermäßig von den unvorhersehbaren Preisschwankungen von Bitcoin beeinflusst. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, turbulente Kryptomarktbedingungen zu meistern, die den durchschnittlichen Kryptoinvestor betreffen könnten.

Bitcoin Depot strebt eine Erweiterung an, um das BTC-Risiko weiter zu minimieren

Die Strategie von Bitcoin Depot, seine Bitcoin-Bestände zu begrenzen, steht im Einklang mit seinem Streben nach Wachstum und Marktführerschaft. Das Unternehmen beabsichtigt, bis Ende 2024 über 8.000 neue Kioske einzurichten und sich damit als größtes Bitcoin-Geldautomatennetzwerk weltweit zu positionieren. Es ist wichtig zu erwähnen, dass es bei der Expansion von Bitcoin Depot nicht nur um die Menge geht. Ihr Ziel ist es, Kryptowährungstransaktionen für Verbraucher zugänglicher und bequemer zu machen und nahtlose und sichere Transaktionen zu ermöglichen.

Die innovativen Bemühungen und der wachsende Einfluss von Bitcoin Depot dienen als inspirierendes Modell für andere Krypto-Unternehmen, die inmitten der Marktinstabilität finanziell erfolgreich sein möchten.

Das Engagement des Unternehmens, seine Bitcoin-Bestände zu begrenzen, zeigt seine Robustheit und kluge Planung im Umgang mit der volatilen Natur des Kryptowährungsmarktes.

Weiterlesen

2024-04-16 14:36