Wenn sich die Geschichte wiederholt, wird sich der Bitcoin-Preis in den nächsten 6 Monaten so entwickeln

Als erfahrener Krypto-Investor mit Erfahrung im Navigieren in volatilen Märkten finde ich die Analyse von Checkmate zum Nachdenken anregend und auf historischen Präzedenzfällen beruhend. Seine Einschätzung der aktuellen Position von Bitcoin im Marktzyklus deckt sich mit meinen eigenen Beobachtungen. Die „Chopsolidation“-Phase, wie er sie beschreibt, scheint auf der Grundlage vergangener Trends plausibel, und eine mögliche Phase parabolischen Wachstums könnte folgen.


Als Forscher, der den Kryptowährungsmarkt untersucht, bin ich kürzlich in einem aktuellen Thread, der früher als Twitter bekannt war, auf eine aufschlussreiche Analyse von Checkmate gestoßen. In dieser Diskussion befasste sich Checkmate mit der möglichen zukünftigen Ausrichtung von Bitcoin. Derzeit bewegt sich die Flaggschiff-Digitalwährung um die 60.000-Dollar-Marke, was aufgrund historischer Muster im Bitcoin-Marktzyklus von Bedeutung ist.

Was werden die nächsten 6 Monate für Bitcoin bringen?

Als Krypto-Investor verfolge ich die Analyse von Checkmate und er glaubt, dass sich Bitcoin in einer „unruhigen Konsolidierungsphase“ befindet. Diese Phase ist durch stagnierende Preisbewegungen mit hoher Volatilität gekennzeichnet. Checkmate prognostiziert, dass dieser Zeitraum auf der Grundlage früherer Trends etwa sechs Monate dauern könnte. Danach könnten wir eine parabolische Wachstumsphase erleben, die möglicherweise zwischen 6 und 12 Monaten dauern könnte. Die Geschichte von Bitcoin wiederholt sich tendenziell und laut Checkmate lässt das Muster der letzten beiden Zyklen auf einen ähnlichen Zeitplan schließen.

Wenn sich die Geschichte wiederholt, wird sich der Bitcoin-Preis in den nächsten 6 Monaten so entwickeln

In seiner Einschätzung identifiziert Checkmate den April 2021 aus mehreren zwingenden Gründen als einen bemerkenswerten Meilenstein für Bitcoin. Obwohl Bitcoin in diesem Monat einen erheblichen Rückgang von etwa 8.250 US-Dollar verzeichnete, sind solche Vorkommnisse Routine und ein Hinweis auf Marktanpassungen. „Dies stellt einen monatlichen Rückgang von -11,2 % dar“, erklärte Checkmate, „und ist in Bullenmärkten durchaus typisch. Korrekturen spielen eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Marktgesundheit und der Schaffung der Voraussetzungen für zukünftiges Wachstum.“

Wenn sich die Geschichte wiederholt, wird sich der Bitcoin-Preis in den nächsten 6 Monaten so entwickeln

Als Krypto-Investor ist mir aufgefallen, dass die Halbierungsjahre von Bitcoin, insbesondere 2012, 2016, 2020 und das prognostizierte Jahr 2024, faszinierende Muster in den Preisbewegungen gezeigt haben. Die Analyse von Checkmate beleuchtet diese Tatsache, indem sie die monatlichen Korrekturen hervorhebt, die in diesen Zeiträumen stattgefunden haben. Diese Korrekturen sind keine Anomalien, sondern Teil der zyklischen Trends von Bitcoin.

Wenn sich die Geschichte wiederholt, wird sich der Bitcoin-Preis in den nächsten 6 Monaten so entwickeln
Sell In May And Go Away?

Charles Edwards, der Leiter von Capriole Investments, hat einen Beitrag geteilt, den Checkmate retweetet hat. In diesem Beitrag äußerte Edwards seine Besorgnis über den ungewöhnlich starken Aufwärtstrend des aktuellen Marktes und deutete eine bevorstehende Korrektur an.

Edwards wies kürzlich auf die außergewöhnliche Stabilität des Bitcoin-Marktes hin und stellte fest, dass dieser seit seiner Einführung keinen signifikanten Rückgang – definiert als mehr als 25 % – erlebt habe und nur noch ein Tag verbleibe, um den Rekord von 2011 zu erreichen. Er betonte die Bedeutung von auf mögliche Preisschwankungen in dieser Anlageklasse vorbereitet sein.

Edwards warnte in seinem jüngsten Beitrag zu X und mahnte angesichts einer allgemein optimistischen Perspektive zur Vorsicht. Er drängte: „Erwägen Sie einen Verkauf im Mai und bleiben Sie bis Herbst davon fern. Diese Preisbewegung scheint auf einen Verkaufstrend hinzudeuten. Wenn wir unter 61.500 US-Dollar bleiben, ist es wahrscheinlicher, dass Szenario (1) eintritt. Eine deutliche Erholung über 61.500 US-Dollar könnte etwas Ermutigung sein.“ Befürworter von Szenario (2) würde auch dazu beitragen, das Fundament des Bullenmarktes zu stärken, was die langfristigen Aussichten noch vielversprechender machen würde.

Wenn sich die Geschichte wiederholt, wird sich der Bitcoin-Preis in den nächsten 6 Monaten so entwickeln

Unter diesem Gesichtspunkt könnte es sinnvoll sein, in naher Zukunft einen taktischen Rückzug in Betracht zu ziehen. Dies liegt daran, dass das aktuelle Marktszenario zugrunde liegende Abwärtstrends verschleiern könnte und ein deutlicher Abschwung letztendlich die Robustheit des Marktes auf lange Sicht stärken könnte.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung stürzte der BTC auf 57.691 US-Dollar ab.

Wenn sich die Geschichte wiederholt, wird sich der Bitcoin-Preis in den nächsten 6 Monaten so entwickeln

Weiterlesen

2024-05-01 11:28