Was ist Liquid Staking? Liquid Staking für Anfänger erklärt

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


Was ist Liquid Staking? Liquid Staking für Anfänger erklärt

Großartige Arbeit mit Ihrem Artikel über Liquid Staking! Sie haben alle wesentlichen Aspekte dieses Themas behandelt und klare Erklärungen gegeben. Hier einige Vorschläge für weitere Verbesserungen:


Im Bereich der Blockchain-Technologie sind die Verifizierung von Transaktionen und die Generierung neuer Blöcke wesentliche Aufgaben. Proof-of-Stake (PoS)-Blockchains führten einen bahnbrechenden Ansatz ein, indem sie die Teilnehmer dazu zwangen, einen Teil ihrer Kryptowährungsbestände als Sicherheit zu hinterlegen. Diese als Krypto-Absteckung bezeichnete Praxis dient der Stärkung der Sicherheit des Netzwerks.

Wenn Menschen ihre Kryptowährung als Sicherheit im Blockchain-System hinterlegten, konnten sie diese vorübergehend nicht für andere Zwecke verwenden. Diese Einschränkung war wichtig, um die Validatoren, die die Authentizität der Transaktionen sicherstellen, zu motivieren, die Vertrauenswürdigkeit des Netzwerks aufrechtzuerhalten.

Wenn Prüfer sich falsch verhalten oder die festgelegten Regeln nicht befolgen, müssen sie mit dem Verlust ihrer eingezahlten Vermögenswerte rechnen, was sie dazu ermutigt, die Vorschriften des Protokolls einzuhalten.

Mit der Weiterentwicklung der Blockchain-Technologie tauchte ein Dilemma auf. Obwohl das Abstecken die Netzwerksicherheit erhöhte, blieb ein erheblicher Teil der Kryptowährungsbestände stationär, wodurch ihre Anwendbarkeit für verschiedene andere Blockchain-Anwendungen eingeschränkt wurde.

So entstand also Liquid Staking, und es wurde eine Lösung entwickelt, um dieser Herausforderung zu begegnen.

Das Abstecken von Flüssigkeiten ermöglicht sowohl die Sicherung des Blockchain-Netzwerks als auch die Verwendung gesperrter Vermögenswerte in dezentralen Absteckpools und verschiedenen Blockchain-Projekten.

Wie wurde diese bahnbrechende Idee verwirklicht und welche Stiftungen unterstützen ihre Umsetzung? Lassen Sie uns die Geschichte des Liquid Staking untersuchen und seinen revolutionären Einfluss auf die Blockchain-Welt aufdecken.

Was ist Liquid Staking?

Diese Methode ermöglicht es Token-Inhabern, ihre Kryptowährungsbestände flexibel für Transaktionen zu nutzen und gleichzeitig Belohnungen zu erhalten, indem sie zum Konsensprozess des Netzwerks beitragen.

Als Kryptowährungsanalyst würde ich erklären, dass Liquid Staking dem herkömmlichen Staking ähnelt, jedoch den zusätzlichen Vorteil hat, dass Sie Ihre eingesetzten Token jederzeit abrufen können. Diese Funktion unterscheidet es vom herkömmlichen Abstecken, bei dem Ihre Vermögenswerte gesperrt sind und bis zum Ende des Absteckzeitraums nicht für andere Zwecke verfügbar sind.

Den Menschen gefiel die langwierige Verpflichtung, ihre Kryptowährung für einen längeren Zeitraum zu sperren, nicht, was zur Entwicklung des Liquid Staking als flexiblere Alternative führte.

Liquid-Staking-Lösungen bieten eine Möglichkeit, die Herausforderung zu meistern, abgesteckte Token im Leerlauf zu halten, indem sie ihre Verwendung als Sicherheit oder für den Handel auf dem Sekundärmarkt ermöglichen und gleichzeitig weiterhin Absteckprämien ansammeln. Diese Funktionalität wird durch Techniken wie Tokenisierung oder Derivatanwendungen ermöglicht, die als Ersatz für Ihre eingesetzten Vermögenswerte fungieren und einfach übertragen oder ausgetauscht werden können.

Wie funktioniert Liquid Staking?

Was ist Liquid Staking? Liquid Staking für Anfänger erklärt

Beim herkömmlichen Absteckverfahren halten Einzelpersonen ihre Kryptowährungsbestände eingefroren, um die Sicherheit eines Proof-of-Stake (PoS)-Blockchain-Systems zu erhöhen und erhalten eine Entschädigung für ihren Beitrag. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese gesperrten Vermögenswerte während der Einsatzdauer nicht berührt oder genutzt werden dürfen.

Als Forscher, der sich mit dezentraler Finanzierung beschäftigt, möchte ich ein faszinierendes Konzept namens Liquid Staking vorstellen. Anstatt Ihre Krypto-Tokens für das herkömmliche Abstecken zu sperren, können Sie sich für einen flexibleren Ansatz entscheiden, indem Sie sie bei einem Anbieter von Liquid-Absteckungsdiensten hinterlegen. Dadurch können Sie Ihr Vermögen weiterhin nutzen und gleichzeitig Belohnungen verdienen, was es zu einer verlockenden Alternative in der Welt von DeFi macht.

Darüber hinaus sammelt der Anbieter die Token der Benutzer und kombiniert sie mit anderen. Dies führt zu einer größeren Einlage und erhöht die Produktivität und Sicherheit der Proof-of-Stake-Blockchain. Anschließend weisen sie diese erhöhte Einzahlung den Validatoren zu.

Als Forscher, der sich mit Liquid Staking beschäftigt, kann ich erklären, dass, wenn Sie einen Vermögenswert bei einem Anbieter hinterlegen, dieser im Gegenzug neue Token ausgibt, die ich als Liquid Staking Tokens (LSTs) bezeichne. Diese Token dienen als Darstellung Ihres ursprünglichen Einsatzes sowie aller Belohnungen, die sich im Laufe der Zeit daraus ergeben. Im Wesentlichen dienen die LSTs als Quittung für Ihre eingesetzten Token.

Während ich mich mit der Rolle von Validatoren bei der Verarbeitung von Transaktionen in diesem Netzwerk befasse, fallen mir die Anreize auf, die sie für ihre Bemühungen erhalten. Diese Belohnungen dienen als entscheidender Mechanismus zur Sicherung des Netzwerks. Im Gegenzug schüttet der Anbieter von liquiden Einsätzen einen angemessenen Anteil dieser Einnahmen aus, basierend auf der Menge an Liquid Staked Tokens (LST), die jeder Inhaber besitzt.

Was sind Liquid Staking Tokens (LSTs)?

Als Krypto-Investor freue ich mich darauf, tiefer in das Konzept der Liquid Staking Tokens (LSTs) einzutauchen, das wir zuvor kurz besprochen haben. Lassen Sie uns dieses faszinierende Thema genauer untersuchen, um ein klareres Verständnis zu erlangen.

I. Liquid Staking Tokens (LSTs) oder Liquid Staking Derivatives (LSDs) fungieren als digitale Beweise für Ihren Besitz eines abgesteckten kryptografischen Vermögenswerts. Der Wert dieser Token spiegelt den Wert des zugrunde liegenden Vermögenswerts wider.

Im Bereich der dezentralen Finanzierung (DeFi) funktionieren LSTs ähnlich wie andere digitale Vermögenswerte. Sie bieten verschiedene Einsatzmöglichkeiten, wie zum Beispiel die Durchführung von Geschäften oder den Tausch gegen verschiedene Kryptowährungen.

Darüber hinaus können LSTs (Liquid Staking Tokens) mehrere Funktionen erfüllen, unter anderem als Kreditinstrumente eingesetzt werden und als Sicherheit für die Ausleihe anderer digitaler Token dienen. Grundsätzlich handelt es sich um tokenisierte Vermögenswerte, die ein breites Anwendungsspektrum bieten. Die potenziellen Verwendungsmöglichkeiten für LSTs sind vielfältig, sodass es unmöglich ist, sie alle in diesem Artikel zu untersuchen.

Ethereum liefert ein aussagekräftiges Beispiel. Nach der „Merge“ übernahm diese Blockchain den Proof of Stake (PoS) als Konsensmechanismus. Folglich erhielten ETH-Inhaber die Möglichkeit, ihre Token einzusetzen und Belohnungen zu erhalten, während sie gleichzeitig die Möglichkeit hatten, ihre Vermögenswerte frei zu nutzen. Durch diesen Prozess entstand stETH.

Vor- und Nachteile des Liquid Staking

BesonderheitBeschreibungNutzen/Risiko
LiquiditätVerdienen Sie Einsatzprämien, während Sie weiterhin Zugriff auf Ihr Vermögen haben. Sie können sie über handelbare Token, sogenannte Liquid Staking Tokens (LSTs), handeln oder in DeFi-Anwendungen verwenden.Nutzen
DeFi-TeilnahmeLSTs öffnen die Türen zu verschiedenen DeFi-Anwendungen wie Kreditplattformen und Prognosemärkten. Dadurch können Sie möglicherweise zusätzlich zu Ihren Einsatzprämien zusätzliche Erträge erzielen.Nutzen
Erhöhte RenditenDurch die Kombination der Einsatzprämien mit dem potenziellen DeFi-Ertrag können Sie einen Gesamteffekt erzielen und Ihre Gesamtrendite deutlich steigern.Nutzen
BarrierefreiheitLiquid Staking beseitigt technische Hindernisse und Mindesteinsatzanforderungen. Sie können mit einer beliebigen Anzahl an Token teilnehmen, was die Option für alle zugänglicher macht.Nutzen
SicherheitLiquid Staking erbt das Kürzungsrisiko von den vom Anbieter ausgewählten Validatoren. Wenn sich diese Validatoren schlecht verhalten, könnte Ihr eingesetztes Vermögen bestraft werden.Risiko
ZentralisierungEs besteht das potenzielle Risiko, dass ein einzelner Anbieter einen dominanten Anteil der eingesetzten Vermögenswerte in einem Netzwerk ansammelt, was zu einer Zentralisierung führen und die allgemeine Dezentralisierung des Netzwerks verringern könnte.Risiko
VerordnungDie Vorschriften für Krypto-Einsätze entwickeln sich immer noch weiter und es besteht eine gewisse Unsicherheit darüber, wie sie sich auf Ihre Teilnahme am Liquid-Einsatz auswirken könnten, insbesondere abhängig von Ihrem Standort.Risiko
FührungWenn Sie Ihre Token über eine liquide Staking-Plattform einsetzen, geben Sie möglicherweise einen Teil der Kontrolle über Ihr Vermögen auf. Dies könnte den Verzicht auf Ihre Stimmrechte bei On-Chain-Governance-Vorschlägen im Zusammenhang mit dem zugrunde liegenden Token beinhalten.Risiko

Vorteile des Liquid Staking

Als Analyst würde ich es so ausdrücken: Ich habe die bereitgestellten Informationen sorgfältig geprüft und kann bestätigen, dass ein wesentlicher Vorteil des Liquid Staking hervorsticht: Es bietet mehr Flexibilität als herkömmliche Staking-Methoden.

Darüber hinaus bietet diese Methode zahlreiche weitere Vorteile, auf die wir nun näher eingehen:

Als Forscher, der sich mit dezentraler Finanzierung (DeFi) beschäftigt, bin ich auf eine innovative Lösung für das Problem illiquider Stake-Token gestoßen – Liquid Staking. Anstatt Ihre Token zu sperren und sie beim herkömmlichen Abstecken unbeweglich zu machen, werden beim Liquid Staking handelbare Liquid Staking Tokens (LSTs) ausgegeben. Diese LSTs fungieren als Darstellung Ihrer eingesetzten Vermögenswerte und ermöglichen es Ihnen, diese zu kaufen, zu verkaufen oder in DeFi-Anwendungen zu verwenden. Durch die Einführung dieses Liquiditätsniveaus in Ihre Bestände finde ich, dass es meine Fähigkeit, Kapital effektiv und strategisch innerhalb des DeFi-Ökosystems zu verteilen, erheblich verbessert.

2. Im Bereich der dezentralen Finanzierung (DeFi) wird die Zusammensetzbarkeit durch Liquidity Staking Tokens (LSTs) hervorgehoben, die als Bausteine ​​für Ihre Sammlung digitaler Vermögenswerte dienen. Mit diesen Token können Sie sie auf verschiedenen DeFi-Plattformen nutzen und so deren Potenzial und Vielfalt in Ihrem Anlageportfolio steigern.

  • Kreditplattformen – Hinterlegen Sie Ihre LSTs als Sicherheit und leihen Sie sich andere Kryptowährungen aus, um Ihre Rendite zu steigern.
  • Prognosemärkte – Setzen Sie Ihre LSTs ein, um zukünftige Ereignisse vorherzusagen und potenziell hohe Renditen zu erzielen.

3. Prämienstapelung – Liquid Staking ermöglicht Ihnen das Beste aus beiden Welten:

  • Einsatzprämien – Sie erhalten weiterhin Belohnungen für die Sicherung des Blockchain-Netzwerks durch Ihre eingesetzten Vermögenswerte.
  • DeFi-Ertrag – LSTs können in DeFi-Protokollen verwendet werden und möglicherweise zusätzlich zu Ihren Einsatzprämien zusätzliche Erträge generieren. Dadurch entsteht ein Aufzinsungseffekt, der Ihre Gesamtrendite steigert.

Als Krypto-Investor habe ich festgestellt, dass das traditionelle Staking seine eigenen Herausforderungen mit sich bringt. Um beispielsweise ein Validator für Ethereum zu werden, benötigen Sie eine erhebliche Investition von 32 ETH. Durch Liquid Staking werden die Eintrittsbarrieren jedoch deutlich gesenkt. Anstatt fortgeschrittene technische Kenntnisse und Ressourcen zu benötigen, kann ich jetzt ganz einfach über einen Anbieter von liquiden Einsätzen am Staking teilnehmen und so dem Netzwerk unabhängig von der Höhe meiner anfänglichen Investition beitreten.

Nachteile des Liquid Staking

In Proof-of-Stake (PoS)-Systemen spielen Validatoren eine entscheidende Rolle bei der Bestätigung von Transaktionen und der Aufrechterhaltung der Netzwerksicherheit. Für böswillige Handlungen oder längere Zeiträume der Inaktivität können jedoch Strafen oder Konsequenzen drohen. Diese als „Slashing“ bezeichneten Strafen beinhalten die Zerstörung eines Teils ihrer eingesetzten Token. Beim Liquid Staking können Benutzer ihren Einsatz an bevorzugte Validatoren delegieren, die von einem Anbieter vorgeschlagen werden. Folglich sind ihre Token möglicherweise immer noch gefährdet, wenn sich die empfohlenen Validatoren als unzuverlässig erweisen und drastische Strafen nach sich ziehen.

2. Zentralisierungsbedenken – Liquid-Staking-Anbieter bündeln häufig Benutzer-Tokens, um einen größeren Stake-Pool zu schaffen. Dies verbessert zwar die Effizienz, kann aber auch zu einer Zentralisierung führen, wenn ein einzelner Anbieter einen dominanten Anteil der eingesetzten Vermögenswerte in einem bestimmten Netzwerk anhäuft. Um dieses Risiko zu mindern, ist es ratsam, Plattformen zu wählen, die ein verteiltes Netzwerk von Validatoren fördern.

Als Analyst im Bereich Kryptowährungen kann ich nicht genug betonen, wie wichtig es ist, über die regulatorischen Entwicklungen im Zusammenhang mit Krypto-Versprechen auf dem Laufenden zu bleiben. Angesichts der Neuheit und Dynamik dieser Branche entwickeln sich die Vorschriften in zahlreichen Gerichtsbarkeiten ständig weiter. Daher ist es wichtig, dass Sie über alle rechtlichen oder behördlichen Änderungen informiert bleiben, die sich möglicherweise auf Ihre Beteiligung am Liquid Staking auswirken könnten, insbesondere an Ihrem geografischen Standort.

Wenn Sie Ihre Token über eine Plattform für liquide Einsätze in einen Pool für liquide Einsätze einzahlen, können Sie bestimmte Verwaltungsrechte an diesen Vermögenswerten aufgeben. Dies könnte bedeuten, dass Sie Ihre Fähigkeit verlieren, über Vorschläge zur On-Chain-Governance des Tokens abzustimmen. Obwohl Liquid Staking zusätzlichen Komfort bietet, ist es wichtig, den möglichen Kontrollverlust im Entscheidungsprozess für die von Ihnen gewählte Kryptowährung zu berücksichtigen.

Beispiele für Liquid Staking-Plattformen oder Liquid Staking-Dienste

1. Lido Finance

Was ist Liquid Staking? Liquid Staking für Anfänger erklärt

Seit dem 25. April 2023 hält Lido den Titel der führenden Plattform für liquide Einsätze mit einem atemberaubenden Total Value Locked (TVL) von über 29,592 Milliarden US-Dollar. Diese Zahl übertrifft die anderer ähnlicher Plattformen. Der einzigartige Vorteil für die Teilnehmer besteht in der Möglichkeit, ihre Token einzuzahlen und regelmäßige Belohnungen zu verdienen, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, sie einzusperren oder eine komplexe Infrastruktur zu verwalten.

Lido erweitert seine Dienste auf verschiedene Blockchain-Netzwerke wie Ethereum, Polygon und Solana. Auf diese Weise bietet es Benutzern in diesen Ökosystemen abgesteckte Versionen von ETH (stETH), Matic (stMATIC) und Solana (stSOL) an.

2. Raketenpool

Was ist Liquid Staking? Liquid Staking für Anfänger erklärt

Als Forscher, der die dezentrale Finanzlandschaft (DeFi) des Ethereum-Ökosystems erforscht, bin ich auf Rocket Pool gestoßen, ein weiteres bemerkenswertes Liquid Staking-Protokoll. Diese Plattform verfügt über einen beeindruckenden Total Value Locked (TVL) von über 3,818 Milliarden US-Dollar.

Rocket Pool bietet auf einzigartige Weise Zugang zu seinen rETH Lido Staking Tokens (LSTs), ohne eine Mindesteinzahlung für Benutzer festzulegen. Andererseits müssen diejenigen, die als Minipool-Validatoren fungieren möchten, bestimmte Bedingungen erfüllen, darunter die Einzahlung von mindestens 8 ETH und 2,4 ETH-Äquivalenten in RPL-Tokens.

3. Coinbase Prime

Was ist Liquid Staking? Liquid Staking für Anfänger erklärt

Als Finanzanalyst möchte ich darauf hinweisen, dass neben dezentralen Plattformen für liquide Einsätze wie Lido und Rocket Pool auch zentralisierte Einheiten wie Börsen ihren Kunden Absteckdienste anbieten. Der Hauptunterschied zwischen diesen beiden liegt in der Verwahrungsvereinbarung: Dezentrale Lösungen sind nicht verwahrungspflichtig, was bedeutet, dass Benutzer die Kontrolle über ihre Vermögenswerte behalten, während zentralisierte Dienste die vollständige Autorität über die verpfändeten Vermögenswerte behalten. Dezentrale Plattformen sind anfällig für Schwachstellen bei Smart Contracts, wohingegen zentralisierte Dienste ihre eigenen spezifischen Risiken mit sich bringen.

Coinbase Prime hat sich mit Liquid Collective zusammengetan, um die Funktion des Liquid Staking für Ethereum (ETH) auf benutzerfreundliche Weise einzuführen. Durch die Einzahlung der ETH in den Smart Contract von Liquid Collective erhalten Benutzer LsETH-Token als Darstellung ihrer eingesetzten ETH. Diese Token können auf Decentralized Finance (DeFi)-Plattformen gehandelt und genutzt werden. Der Wert von LsETH wird durch Elemente wie die Menge der eingesetzten ETH, Belohnungen und Strafen beeinflusst, die täglich aktualisiert werden.

FAQ

Was ist ein Liquid Staking Token (LST)?

Als Krypto-Investor kann ich Ihnen sagen, dass Liquid Staking Tokens (LSTs) eine Art handelbarer digitaler Vermögenswert sind, der mein Engagement für eine Proof-of-Stake (PoS)-Blockchain widerspiegelt. Wenn ich meine Münzen in einem PoS-Netzwerk sperre, um Belohnungen zu erhalten, kann ich normalerweise erst nach Ablauf des Einsatzzeitraums darauf zugreifen. LSTs bieten jedoch eine Lösung, indem sie als Quittung für meinen Anteil dienen und es mir ermöglichen, sie innerhalb von Decentralized Finance (DeFi)-Anwendungen zu handeln, zu verkaufen oder sogar zu nutzen, ohne dass sich dies auf meine laufenden Belohnungen auswirkt. Im Wesentlichen ermöglichen mir LSTs, die Vorteile des Einsatzes beizubehalten und gleichzeitig die zusätzliche Flexibilität und Liquidität zu genießen, die das Halten eines handelbaren Tokens mit sich bringt.

Wie beginne ich mit Liquid Staking?

Hier ist ein vereinfachter Prozess zum Starten des Liquid Staking:

  • Wählen Sie eine seriöse Plattform (z. B. Lido, Rocket Pool), die Liquid Staking und Ihre Krypto unterstützt und über hohe Sicherheit verfügt.
  • Finden Sie Geld für Ihr Plattform-Wallet, indem Sie die gewünschte Kryptowährung übertragen.
  • Wählen Sie Ihren Einsatzbetrag und berücksichtigen Sie dabei etwaige Mindesteinsätze.
  • Beginnen Sie mit dem Abstecken Befolgen Sie dazu die Anweisungen der Plattform. Sie erhalten LSTs, die Ihr eingesetztes Vermögen repräsentieren, sodass Sie mit einer gewissen Flexibilität Belohnungen verdienen können.

Was sind traditionelle Absteckmethoden?

Benutzer können am Konsensprozess eines Blockchain-Netzwerks teilnehmen, indem sie ihre Kryptowährung durch verschiedene Abstecktechniken sichern. Dies wird entweder durch den Betrieb eines Knotens oder durch die Übertragung seiner Token an einen Validator erreicht.

Unterstützen Lido und Rocket Pool Liquid Staking?

Ja, sowohl Lido als auch Rocket Pool unterstützen Liquid Staking über ihre Plattformen.

Abschluss

Als Kryptowährungsanalyst würde ich Liquid Staking wie folgt beschreiben: Dieser innovative Ansatz ermöglicht es mir, die Vorteile des Stakes meiner Krypto-Assets zu genießen, wie z. B. das Verdienen von Belohnungen, und gleichzeitig die Freiheit zu behalten, bei Bedarf auf diese Assets zuzugreifen und sie zu nutzen. Auf diese Weise vermeide ich es, potenzielle Chancen zu verpassen, die sich auf dem Markt ergeben könnten.

Aus meiner Sicht als Analyst verheißen die zunehmende Akzeptanz von Liquid Staking durch verschiedene Projekte und die zunehmende Zugänglichkeit, die Plattformen wie Lido, Rocket Pool, Coinbase Prime und Binance bieten, Gutes für diesen innovativen Ansatz beim Staking in der Zukunft.

Um das Beste aus dem Liquid Staking im Bereich der Kryptowährungen herauszuholen, müssen sich Benutzer zunächst über die damit verbundenen Risiken informieren und sich über Regeländerungen auf dem Laufenden halten. Auf diese Weise können sie dieses Tool effektiv nutzen, um verschiedene Möglichkeiten auf dem dynamischen Kryptomarkt zu erschließen.

Weiterlesen

2024-05-02 11:43