Solana-Bullen haben wieder das Sagen: Verstärkte Netzwerkaktivitäten, JUP-Token-Einführung, Wale treiben die Dynamik voran

Die Solana-Blockchain verzeichnete in letzter Zeit eine wachsende Aktivität. Sowohl die Preis- als auch die Nutzungskennzahlen von Solanas nativer Kryptowährung SOL deuten auf eine positive Dynamik für das Netzwerk hin.

Nach einer kurzen Phase des Rückgangs, die etwa Mitte Dezember begann, beginnt Solana wieder an Stärke zu gewinnen. Der Preis beginnt zu steigen, seit er am 23. Januar bei etwa 79 US-Dollar seinen Tiefpunkt erreicht hat. Anschließend stieg er auf 104 US-Dollar, bevor er wieder auf 100 US-Dollar korrigierte.

Die Daten zeigen jedoch, dass der Gesamttrend immer noch positiv ist. Laut CoinMarketCap ist der Preis in den letzten 7 Tagen immer noch um 15 % gestiegen. Darüber hinaus zeigt der Relative Strength Index (RSI), der die Stärke und Dynamik eines Preistrends misst, dass die Bullen immer noch die Kontrolle haben, da der Wert derzeit bei etwa 55 liegt. Dies deutet darauf hin, dass noch Raum für einen Preisanstieg besteht. Insgesamt ist der Preis von Solana im vergangenen Jahr um mehr als 310 % gestiegen.

Dieser Preisanstieg spiegelt den erneuten Optimismus der Anleger hinsichtlich des Zukunftspotenzials und des tatsächlichen Nutzens von Solana wider. Auch die zugrunde liegende Technologie ist ein wesentlicher Faktor für das Wachstum, da sie im Vergleich zu Alternativen wie Ethereum eine schnellere Transaktionsgeschwindigkeit und niedrigere Gebühren bietet. Da immer mehr Benutzer die dezentralen Apps und DeFi-Protokolle von Solana nutzen, könnte die Nachfrage nach dem SOL-Token weiter steigen.

Spitzen bei der Netzwerknutzung

On-Chain-Daten zeigen, dass die Netzwerkaktivität von Solana parallel zu den SOL-Preissteigerungen gestiegen ist. Wichtige Nutzungskennzahlen wie die Anzahl der aktiven Benutzer und das Transaktionsvolumen sind gestiegen. Dies deutet darauf hin, dass eine echte organische Einführung die Schaffung neuer Wallets und Token-Transfers auf der Blockchain vorantreibt. Auch das SOL-Handelsvolumen ist gestiegen, was zeigt, dass das Interesse an der Münze gestiegen ist.

Bevorstehende Einführung des Jupiter-Tokens

Ein weiterer Grund für die Aufregung rund um Solana ist die bevorstehende Verteilung des Jupiter-Tokens (JUP) an qualifizierte Wallets im Solana-Ökosystem.

Die $JUP-Launch-Registrierung ist LIVE!

Liebe Leute, es ist an der Zeit, Ihr Wallet vor dem JUP-Start auf die Whitelist zu setzen!

Gehen Sie zu: Überprüfen Sie, ob Sie berechtigt sind. Whitelisting-Eingabeaufforderungen genehmigen. $JUP wird GRÖSSER als $WEN sein! Verpassen Sie nicht, FRÜH zu sein!

– Jupiter (@capalino), 31. Januar 2024

Der Start von JUP spiegelt den Start des WEN-Tokens wider, der letztes Jahr an Solana-Benutzer ausgegeben wurde. Bei der WEN-Distribution gab es jedoch Probleme mit nicht beanspruchten Token. Die Einführung des Jupiter-Tokens wird wahrscheinlich Lehren aus der WEN-Erfahrung ziehen.

Wale führen große SOL-Transaktionen durch

Auch große Einzelinhaber, sogenannte Kryptowale, haben in letzter Zeit enorme Summen an SOL abgewickelt. WhaleAlert verfolgte zwei separate Waltransaktionen im Wert von fast 85 Millionen US-Dollar an SOL, die den Besitzer wechselten.

Die erste war eine Umtauschübertragung von 150.000 SOL im Wert von über 15 Millionen US-Dollar an eine unbekannte Wallet. Kurz darauf tauschte eine andere Wallet 659.283 SOL aus, was einem Gesamtwert von 67 Millionen US-Dollar entspricht. Transaktionen dieser überwältigenden Größe führen unweigerlich zu Spekulationen innerhalb der Krypto-Communitys.

150.000 #SOL (15.054.830 USD) von #Bybit an eine unbekannte Wallet übertragen
– Walwarnung (@whale_alert), 31. Januar 2024

Anleger beobachten die Walbewegungen genau auf Anzeichen von Vertrauen, Absicht oder potenzieller Manipulation. Während die Gründe für diese spezifischen SOL-Transfers ohne weiteren Kontext unklar bleiben, unterstreichen sie die wachsende Handelsaktivität rund um Solana. Der wachsende reale Nutzen der Blockchain zieht weiterhin große Investoren an.

Angesichts der robusten Preisentwicklung, der steigenden On-Chain-Aktivität, des bevorstehenden JUP-Airdrops und der Aufmerksamkeit von Mega-Investoren zeigt Solana keine Anzeichen einer Verlangsamung. Da Entwickler immer innovativere und nützlichere dezentrale Apps auf der Blockchain entwickeln, dürfte die Akzeptanz weiterhin rasch zunehmen. Das Interesse von Investoren und Händlern wird wahrscheinlich folgen und Kennzahlen wie den SOL-Preis und die Netzwerknutzung weiter steigern.

Weiterlesen

2024-01-31 19:39