PEPE bricht aus dem absteigenden Kanal aus: Analyst setzt diese Ziele

Ein Analyst hat erklärt, dass PEPE derzeit aus einem absteigenden Kanalmuster ausbrechen und sich möglicherweise auf diese Ziele zubewegen könnte.

PEPE ist kürzlich aus einem absteigenden Parallelkanal ausgebrochen

In einem neuen Beitrag auf X wies Analyst Ali darauf hin, dass der 4-Stunden-PEPE-Preis derzeit aus einem absteigenden Parallelkanal ausbricht. In der technischen Analyse bezieht sich ein „Parallelkanal“ auf den von zwei parallelen Trendlinien umschlossenen Bereich, in dem sich der Preis des jeweiligen Vermögenswerts in letzter Zeit bewegt hat.

Im Allgemeinen dürfte der Preis an der oberen Linie des Kanals auf Widerstand stoßen, während das untere Niveau als Unterstützungsquelle dienen könnte. Aus diesem Grund ist es natürlich wahrscheinlich, dass an den jeweiligen Trendlinien Hochs und Tiefs auftreten.

Im Kontext der aktuellen Diskussion ist ein paralleler Kanal, der sogenannte absteigende Kanal, von Interesse. Wie der Name schon sagt, stellt dieser Kanal einen Abwärtstrend des Vermögenswerts dar.

Die obere Linie des absteigenden Parallelkanals wird durch die Verbindung niedrigerer Höchststände des Rohstoffpreises gezogen. In ähnlicher Weise verbindet sich die unterste Ebene mit tieferen Tiefstständen.

Normalerweise können Ausbrüche aus dem Kanal von Bedeutung sein, da sie eine Fortsetzung des Trends bedeuten können. Das heißt, wenn der Durchbruch außerhalb der oberen Linie erfolgt, kann dies ein bullisches Signal sein, während ein Rückgang unter die untere Linie ein Zeichen dafür sein könnte, dass sich der Abwärtstrend verstärkt.

Hier ist nun das vom Analysten geteilte Diagramm, das ein absteigendes Parallelkanalmuster hervorhebt, das sich kürzlich im 4-Stunden-Preis von PEPE gebildet hat:

PEPE bricht aus dem absteigenden Kanal aus: Analyst setzt diese Ziele

Wie in der obigen Grafik dargestellt, bewegte sich PEPE bis in die letzten 24 Stunden innerhalb dieses absteigenden parallelen Kanalmusters, als die Meme-Münze einen starken Sprung von 16 % erlebte und aus der oberen Ebene des Kanals ausbrach.

Dieser schnelle Anstieg des Kryptowährungspreises ist darauf zurückzuführen, dass die Bitcoin-Spot-ETFs die Genehmigung der US-Börsenaufsicht SEC erhalten haben. Während BTC selbst durch diese bullischen Nachrichten nur einen Anstieg von 4 % verzeichnen konnte, haben die Altcoins im gesamten Sektor nachgelegt und begonnen, beträchtliche Zuwächse zu verzeichnen.

Da PEPE nun aus dem absteigenden Parallelkanal auszubrechen scheint, könnte der Meme-Coin seine Aufwärtsdynamik fortsetzen, wie es in der Vergangenheit bei solchen Ausbrüchen oft der Fall war.

Das wäre natürlich nur dann der Fall, wenn der Ausbruch tatsächlich bestätigt wird, da die Münze gerade erst begonnen hat, darüber zu steigen. In der Grafik hat Ali die Niveaus markiert, die PEPE erreichen könnte, wenn dieses bullische Muster zum Tragen kommt.

0,0000016 US-Dollar und 0,0000019 US-Dollar sind die beiden Preisniveaus, die der Analyst für den Vermögenswert hervorgehoben hat, da sie in Abständen liegen, die der halben Länge bzw. der vollen Länge des Kanals entsprechen.

Sollte die Münze den ersteren Wert erreichen, wäre sie vom aktuellen Preisniveau um fast 11 % gestiegen, während ein Anstieg auf den letzteren einen Anstieg von über 31 % bedeuten würde.

PEPE-Preis

Nach dem starken Anstieg vom vergangenen Tag wird der Preis des Vermögenswerts nun um die 0,000001446-Dollar-Marke gehandelt.

PEPE bricht aus dem absteigenden Kanal aus: Analyst setzt diese Ziele

Weiterlesen

2024-01-11 21:06