Massaker an Solana-Meme-Münzen: 12 Projekte in 30 Tagen verschwunden, 27 Millionen Dollar verschwunden

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


ein Meme-Coin-Trend.

Viele Anleger erlitten erhebliche finanzielle Verluste, wenn sie in skurrile Token mit Hunde- und Katzenmotiven oder einfach bizarre Token investierten, die ihre Versprechen auf beeindruckende Renditen nicht einhielten, was sie enttäuscht und finanziell angeschlagen zurückließ.

Solana Stampede: Ein Rausch frivoler Finanzen

Angespornt durch die Aufregung in den sozialen Medien und die Angst, nicht Teil von etwas Profitablem zu sein (FOMO), floss ein Ansturm von Investoren Geld in den Vorverkauf von Meme-Münzen. Ein neues Projekt mit dem Titel „I Like This Coin“ (LIKE) entstand schnell und lockte Investoren mit dem Versprechen außergewöhnlicher Gewinne.

Die Geschichte „Ich mag diese Münze“ erwies sich als warnendes Beispiel dafür, dass der Käufer auf der Hut sein sollte. Mit einer beeindruckenden Marktkapitalisierung von 577 Millionen US-Dollar zu Beginn sank der Wert des Tokens nur acht Stunden nach seiner Einführung um alarmierende 90 %.

Die Party hörte hier nicht auf. Der Blockchain-Ermittler ZachXBT hat einen besonders ärgerlichen Trend aufgedeckt: Ein Dutzend Meme-Coin-Projekte lösten sich nach ihren Vorverkäufen in Luft auf und nahmen den Anlegern insgesamt 26,7 Millionen US-Dollar mit.

In nur einem Monat wurden bereits mehr als ein Dutzend Meme-Token, die während des Vorverkaufs von Solana verkauft wurden, aufgegeben, wobei sich die Gesamtsumme auf über 26,7 Millionen US-Dollar oder 180.650 SOL beläuft.
Ich würde alle zukünftigen Projekte dieser Gründer meiden.
– ZachXBT (@zachxbt), 21. April 2024

Massaker an Solana-Meme-Münzen: 12 Projekte in 30 Tagen verschwunden, 27 Millionen Dollar verschwunden

Solana-Verlangsamung: Wenn Meme-Manie das Netzwerk verstopft

Der Meme-Münzwahn verlief nicht ohne Nachteile. Der überwältigende Anstieg der Transaktionen führte zu einer Überlastung des Solana-Netzwerks, was zu Transaktionsfehlern und ärgerlichen Verzögerungen führte. Dieser Vorfall wirft Licht auf ein erhebliches Problem mit Meme-Coins: Ihnen mangelt es häufig an praktischem Nutzen in der realen Welt und sie leisten keinen sinnvollen Beitrag zur Weiterentwicklung ihrer jeweiligen Blockchains.

Massaker an Solana-Meme-Münzen: 12 Projekte in 30 Tagen verschwunden, 27 Millionen Dollar verschwunden

Anatoly Yakovenko, der Gründer von Solana, äußerte offen seine Zweifel am Vorverkauf von Meme-Coins. Er glaubte, dass solche Fundraising-Methoden eher für Projekte mit einem soliden technologischen Hintergrund geeignet seien als für solche, die sich ausschließlich auf Hype und Social-Media-Buzz verlassen, was manche als Spekulationsblase wahrnehmen.

Massaker an Solana-Meme-Münzen: 12 Projekte in 30 Tagen verschwunden, 27 Millionen Dollar verschwunden
Meme Coin Meltdown: A Cautionary Tale For Crypto Curious Investors

Die Investition in die Meme-Coins von Solana, die sowohl Erfolg als auch Misserfolg erlebt haben, dient als warnendes Beispiel. Das Versprechen sofortigen Reichtums mag verlockend sein, aber die Gefahr, Geld in unregulierte, spekulative Vermögenswerte zu investieren, ist real. Die Möglichkeit betrügerischer Aktivitäten wie Betrug oder Entwickler, die Projekte aufgeben, nachdem sie Gelder gesammelt haben (sogenannte „Rug Pulls“), ist allgegenwärtig.

Die Nachwirkungen des Meme-Coin-Wahns können erhebliche Folgen haben. Regierungen und Regulierungsbehörden könnten ihre Kontrolle über diesen Sektor der Kryptowährungen verstärken, was möglicherweise zu strengeren Regeln zum Schutz der Anleger führen würde.

Wenn Sie von der Verlockung von Kryptowährungen fasziniert sind, sollten Sie sich Folgendes als Richtschnur nehmen: Untersuchen Sie jedes Projekt sorgfältig, konzentrieren Sie sich auf solche mit praktischen Anwendungen und denken Sie an die Weisheit, dass etwas, das übermäßig verlockend erscheint, möglicherweise zu schön ist, um wahr zu sein .

Weiterlesen

2024-04-23 10:34