Krypto-Experte zeigt sich optimistisch gegenüber Bitcoin und sagt voraus, dass die quantitative Lockerung bald beginnen wird

Als Forscher mit wirtschaftswissenschaftlichem Hintergrund und großem Interesse am Kryptomarkt finde ich die Analyse von Michaël van de Poppe überzeugend. Seine auf makroökonomischen Faktoren basierenden optimistischen Argumente für Bitcoin sind faszinierend, und seine Vorhersage einer bevorstehenden quantitativen Lockerung (QE) könnte tatsächlich ein Wendepunkt für das Flaggschiff-Krypto sein.


Als Krypto-Analyst habe ich eine optimistische Vorhersage für Bitcoin gemacht, die auf makroökonomischen Faktoren basiert, die der Flaggschiff-Kryptowährung in naher Zukunft wahrscheinlich zugute kommen dürften. Ich rate Bitcoin-Investoren dringend, sich auf mögliche erhebliche Preissteigerungen vorzubereiten, da wir möglicherweise am Rande eines parabolischen Anstiegs stehen.

Eine bevorstehende quantitative Lockerung wäre gut für Bitcoin

Van de Poppe brachte in einem aktuellen X-Beitrag seine Überzeugung zum Ausdruck, dass der Wert von Bitcoin als Folge der bevorstehenden quantitativen Lockerung (QE) steigen wird, da die Fed die Rückkäufe von Staatsanleihen fortlaufend rückgängig macht und die quantitative Straffung (QT) reduziert. Er führte diese Maßnahmen auf sich verschlechternde Wirtschaftsdaten zurück und weckte Bedenken hinsichtlich einer bevorstehenden Rezession in den Vereinigten Staaten.

Basierend auf der Situationsanalyse will die Federal Reserve eine Rezession verhindern, indem sie langfristige Staatsanleihen kauft und den Finanzmarkt mit Liquidität versorgt. Den Prognosen von Kryptowährungsexperten zufolge könnte dieser Schritt positive Auswirkungen haben, da er die Fed dazu veranlassen könnte, eine lockerere Geldpolitik einzuführen und möglicherweise die Zinssätze zu senken. Dies wiederum könnte Anleger dazu ermutigen, ihre Investitionen in Risikoanlagen wie Bitcoin zu erhöhen.

Van de Poppers Prognose zufolge werden die Auswirkungen der quantitativen Lockerung in den kommenden Datenberichten erkennbar sein. Angesichts dieser Prognose empfahl er Anlegern den Kauf von Bitcoin. Es ist wichtig zu erwähnen, dass der Preis von Bitcoin kurz vor der letzten FOMC-Sitzung auf 57.000 US-Dollar fiel, da einige Anleger offenbar mit einer aggressiveren geldpolitischen Haltung der Federal Reserve gerechnet hatten.

Trotz der Beobachtung des Krypto-Spezialisten, dass die Zinsen gleich geblieben seien, deutete Jerome Powell, der Vorsitzende der Fed, eine mögliche Zinssenkung bereits im Juni an. Diese Nachricht hat seitdem den Optimismus unter Bitcoin-Investoren geweckt, nachdem der Preis seitdem gestiegen ist.

Was Sie in Zukunft erwarten können

Als Forscher, der den Kryptomarkt untersucht, bin ich auf den jüngsten Beitrag von Van de Popper gestoßen, in dem er seine Erkenntnisse über die zukünftige Richtung des Marktes teilt. Seiner Meinung nach dürfte sich Bitcoin mit einer Seitwärtsbewegung konsolidieren, bevor es schließlich aufgrund der bevorstehenden quantitativen Lockerungspolitik, die seinen Preis in naher Zukunft in die Höhe treiben könnte, in die Höhe schnellen wird. Andererseits geht er davon aus, dass Altcoins in diesem Zeitraum Bitcoin deutlich übertreffen werden, was auf eine mögliche Rotation der Mittel zwischen verschiedenen Kryptowährungen hindeutet.

Der Kryptowährungsspezialist hatte bereits zuvor einen vergleichbaren Standpunkt geäußert, als er vorhersagte, dass Altcoins während der erwarteten Preisstabilitätsphase von Bitcoin, die seiner Meinung nach noch mehrere Monate andauern wird, gegenüber Bitcoin wieder ansteigen würden.

In der Vergangenheit hatte er seine Ansicht geäußert, dass es eine Änderung der Handlung in Richtung Ethereum geben würde, und er betonte diese Perspektive in einem aktuellen Beitrag zu X weiter, in dem er seine große Vorfreude auf die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung zum Ausdruck brachte.

Derzeit liegt der Preis von Bitcoin laut Zahlen von CoinMarketCap bei etwa 59.100 US-Dollar, was einem Anstieg von 2 % innerhalb der letzten 24 Stunden entspricht.

Krypto-Experte zeigt sich optimistisch gegenüber Bitcoin und sagt voraus, dass die quantitative Lockerung bald beginnen wird

Weiterlesen

2024-05-04 00:04