Ist Ethereum zurück? Rekord 267.000 neue Benutzer lösen Spekulationen aus

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


Als Forscher mit einem Hintergrund in Blockchain-Technologie und Kryptowährungsanalyse finde ich die jüngsten Entwicklungen bei der Benutzeraktivität und Adressverteilung von Ethereum faszinierend. Der Anstieg neuer Wallets ist ein ermutigendes Zeichen dafür, dass das Netzwerk auch während eines Marktabschwungs weiter wächst. Allerdings gibt die große Diskrepanz zwischen Kleininvestoren (Minnows) und Großinvestoren (Wale) Anlass zur Sorge.


Als Forscher, der die Ethereum-Blockchain untersucht, habe ich eine faszinierende Entwicklung beobachtet: Trotz eines vorübergehenden Preisrückgangs gab es einen deutlichen Anstieg der Aktivität neuer Benutzer im Netzwerk. Dieser Trend hat in der Community ein Gefühl des Optimismus geweckt. Es ist jedoch wichtig, den erheblichen Einfluss anzuerkennen, den große Ethereum-Inhaber, die oft als „Wale“ bezeichnet werden, ausüben. Ihr übergroßer Einfluss bleibt ein bemerkenswerter Faktor, der die Ethereum-Landschaft prägt.

Neue Geldbörsen für Unternehmen geöffnet

Die Daten des Blockchain-Analyseunternehmens Santiment deuten auf einen deutlichen Anstieg der Zahl neuer Ethereum-Wallets hin, wobei allein am 28. und 29. April bemerkenswerte 267.000 erstellt wurden. Dies stellt das bemerkenswerteste zweitägige Wachstum seit Oktober 2022 dar, was auf eine möglicherweise erneute Begeisterung für das Ethereum-Netzwerk schließen lässt.

Ethereum erreichte gegen Ende des Aprils einen bedeutenden Erfolg. Am 28. und 29. April kam es zu einem bemerkenswerten Anstieg der Erstellung neuer Wallets, wobei in diesem Zeitraum insgesamt 266.600 neue Wallets registriert wurden. In diesem zweitägigen Zeitraum verzeichnete man das stärkste Netzwerkwachstum seit dem 8. und 9. Oktober 2022. Es ist bemerkenswert, dass die Nutzerbasis von Ethereum trotz schwankender Ethereum-Preise ($ETH) weiterhin mit beeindruckender Geschwindigkeit wächst.
– Santiment (@santimentfeed) 1. Mai 2024

Obwohl der anhaltende Marktabschwung zu erheblichen Preisrückgängen bei zahlreichen Kryptowährungen führt, hält dieser Trend nicht an. Experten schlagen mehrere mögliche Gründe für den Anstieg neu geschaffener digitaler Geldbörsen vor.

  • Vorfreude auf zukünftiges Wachstum: Investoren blicken möglicherweise auf bevorstehende Ethereum-Upgrades, die eine verbesserte Skalierbarkeit und Sicherheit versprechen, und setzen auf das langfristige Potenzial des Netzwerks.
  • Schnäppchenjäger: Der jüngste Preisverfall könnte als attraktiver Einstiegspunkt für neue Anleger angesehen werden, die einen Rabatt auf Ethereum suchen.

Ist Ethereum zurück? Rekord 267.000 neue Benutzer lösen Spekulationen aus

Über Minnows und Wale

Bemerkenswert ist die steigende Zahl neuer Ethereum-Nutzer, doch eine Analyse der Adressverteilung von Ethereum zeigt ein erhebliches Vermögensungleichgewicht. Laut CoinMarketCap besitzen etwa 97 % der Ethereum-Konten die Kryptowährung im Wert von weniger als 1.000 US-Dollar. Dies deutet auf eine beträchtliche Anzahl von Kleininvestoren oder „Minnows“ hin.

Als Analyst bin ich auf einige interessante Daten der Walverfolgungsplattform Clank gestoßen. Ihren Erkenntnissen zufolge halten nur 0,10 % aller Ethereum-Adressen, was einem eher kleinen Prozentsatz entspricht, ganze 41 % des gesamten zirkulierenden Ethereum-Angebots. Das entspricht durchschnittlich etwa 10 Millionen ETH pro Wal, was einem beträchtlichen Wert von jeweils etwa 3,7 Millionen US-Dollar entspricht.

Ist Ethereum zurück? Rekord 267.000 neue Benutzer lösen Spekulationen aus

Standhaft bleiben: Ein Vertrauensbeweis?

Als Marktanalyst habe ich beobachtet, dass sich Ethereum im aktuellen Marktabschwung relativ gut behauptet hat. Im Gegensatz dazu kam es auf dem breiteren Kryptomarkt zu erheblichen Preisrückgängen. Allerdings ist es Ethereum gelungen, in Bezug auf das Wachstum seit Jahresbeginn (YTD) die 30-Prozent-Marke zu überschreiten. Der Preis für Ether lag zu Beginn des Jahres zunächst bei rund 2.282 US-Dollar, jetzt verzeichnet er seit Jahresbeginn einen Anstieg.

Derzeit liegt der Preis für Ethereum bei 3.014 US-Dollar und sein Gesamtmarktwert beläuft sich auf beachtliche 362 Milliarden US-Dollar. Es ist erwähnenswert, dass der Kryptomarkt in der vergangenen Woche einen durchschnittlichen Rückgang von 8,75 % verzeichnete. Bemerkenswerterweise gelang es Ethereum, sich in diesem Abschwung relativ gut zu behaupten.

Den Daten zufolge haben rund drei Viertel (74 %) der Ethereum-Investoren einen langfristigen Anlageansatz gewählt, was eine feste Überzeugung vom potenziellen zukünftigen Wachstum von Ethereum impliziert. Diese beharrliche Haltung zeigt, dass sie beabsichtigen, ihre Ethereum-Investitionen trotz vorübergehender Marktverwerfungen beizubehalten.

Weiterlesen

2024-05-03 08:10