Institutionelle Anleger strömen vor dem erwarteten Bullenmarkt nach Solana (SOL).

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


Als Beobachter mit Erfahrung in der Finanz- und Blockchain-Technologie finde ich den jüngsten Stimmungswandel institutioneller Anleger in Richtung Solana (SOL) faszinierend. Die von CoinShares durchgeführte Umfrage zeigt, dass etwa 15 % der institutionellen Anleger kürzlich in SOL investiert haben, was einen deutlichen Anstieg gegenüber keinem in der vorherigen Umfrage darstellt.


Institutionelle Anleger wenden sich zunehmend an Solana (SOL) als potenzielle Ergänzung ihrer Anlageportfolios und streben eine Diversifizierung über Bitcoin (BTC) hinaus an. Das bevorstehende Bitcoin-Halbierungsereignis, das voraussichtlich einen neuen Bullenmarkt auslösen wird, hat dieses Interesse verstärkt.

Als Forscher, der eine Analyse aktueller Markttrends durchführt, bin ich auf einige interessante Daten aus einer Umfrage gestoßen, die von James Butterfill, dem Forschungsleiter bei CoinShares, durchgeführt wurde. Die Ergebnisse deuten auf einen deutlichen Anstieg der Solana (SOL)-Allokationen bei Vermögensverwaltern und Hedgefonds im Vergleich zu anderen Altcoins in den letzten Monaten hin.

15 % der institutionellen Anleger investierten in Solana (SOL)

Als Forscher, der eine Studie durchführte, stellte ich fest, dass es bei den 64 Investoren, die zusammen ein Vermögen von 600 Milliarden US-Dollar verwalteten, eine deutliche Verschiebung ihrer Ansichten hin zu Solana (SOL) gab.

Laut dem neuesten Bericht von CoinShares haben etwa 15 % der befragten Personen kürzlich Solana (SOL) zu ihren Anlageportfolios hinzugefügt. Dies ist ein erheblicher Anstieg im Vergleich zur vorherigen Umfrage im Januar, bei der niemand angab, den Altcoin zu besitzen.

Der jüngste Anstieg der Aufmerksamkeit für Solana lässt sich durch sein besonderes Wertversprechen und den Reiz profitabler Investitionen erklären, den es bietet. Was Menschen an diesem Netzwerk interessiert, ist seine Skalierbarkeit, kostengünstige Transaktionen und schnelle Transaktionsverarbeitungsgeschwindigkeiten, was es zu einer verlockenden Wahl für institutionelle Anleger auf der Suche nach effizienten Blockchain-Alternativen macht.

Obwohl Solana (SOL) zunehmend Aufmerksamkeit erregt, dominiert Bitcoin (BTC) weiterhin den Markt für Kryptowährungen. Dem Bericht zufolge stehen satte 41 % der Anleger Bitcoin positiv gegenüber und würdigen dessen beeindruckende Wachstumsfähigkeit.

Im Vergleich zu anderen Kryptowährungen löste Solana bei unseren Umfrageteilnehmern weniger Begeisterung aus, da nur 15 % ihr Vertrauen in ihr zukünftiges Wachstum zum Ausdruck brachten. Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass dieser Prozentsatz einen deutlichen Anstieg gegenüber der Januar-Umfrage darstellt, bei der lediglich über 10 % eine positive Einstellung gegenüber Solana hatten.

XRP verzeichnet ein geringeres institutionelles Interesse

Wenn es um optimistische Ansichten geht, liegt Ethereum (Ether) hinter Bitcoin (BTC) an zweiter Stelle, da 30 % der Teilnehmer Vertrauen in seine Wachstumsfähigkeit zum Ausdruck brachten. Dennoch ergab die Umfrage einen spürbaren Rückgang der Anlegerbegeisterung gegenüber Ether seit Jahresbeginn. Der entsprechende Wert sank von 35 %.

Im Gegensatz zur vorherigen Studie vom Januar zeigte der aktuelle Bericht, dass institutionelle Anleger weniger Interesse an Altcoins wie Ripples XRP haben. Es wurde ein bemerkenswerter Unterschied zwischen den beiden Umfragen festgestellt: Während die erste Umfrage ergab, dass eine beträchtliche Anzahl der Befragten XRP besaß, gab keiner der 64 Teilnehmer der aktualisierten Umfrage an, diesen digitalen Vermögenswert zu besitzen.

Als Forscher, der die Trends bei Investitionen in digitale Vermögenswerte untersucht, ist mir eine interessante Entwicklung aufgefallen: Obwohl die direkten Bestände an XRP in diesem Zeitraum zurückgingen, verzeichneten mit XRP verbundene Anlageinstrumente erhebliche Zuflüsse. Konkret gab es in der Woche bis zum 19. April kleinere Zugänge in Höhe von insgesamt 1,3 Millionen US-Dollar zu diesen XRP-bezogenen Finanzprodukten.

Als Analyst habe ich aufgrund unserer neuesten Umfrageergebnisse eine bemerkenswerte Verschiebung in der Vermögensallokation der Anleger beobachtet. Der Anteil digitaler Vermögenswerte in ihren Portfolios ist von 1,3 % im Januar auf 3 % gestiegen. Den Daten von CoinShares zufolge ist dies der höchste Prozentsatz, den wir seit Beginn dieser Umfrage im Jahr 2021 gesehen haben.

Als Forscher untersuchte ich den jüngsten Anstieg des Bitcoin-Preises und stellte fest, dass ein wesentlicher Faktor die verbesserte Fähigkeit institutioneller Anleger war, über die im Januar in den USA notierten ETFs in Bitcoin zu investieren. Trotz dieses Krypto-Zustroms dominierten jedoch weiterhin Aktien die Portfolios der Anleger und machten über 55 % ihrer Bestände aus.

Weiterlesen

2024-04-26 12:38