Ethereum-Verbrennungsrate erreicht Jahrestief: Was das für die Zukunft der ETH bedeutet

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


Als erfahrener Krypto-Investor mit einem tiefen Verständnis des Ethereum-Netzwerks behalte ich die jüngsten Entwicklungen, die sich auf diesen führenden Altcoin auswirken könnten, genau im Auge. Während der Preis von Ethereum einige Anzeichen einer Erholung zeigt, verändert sich die zugrunde liegende Netzwerkdynamik erheblich.


Als Analyst habe ich in den letzten Wochen einige ermutigende Signale von Ethereum bemerkt. Trotz des allgemeinen Abwärtstrends auf dem Kryptowährungsmarkt hat Ethereum einige subtile Anzeichen einer Erholung gezeigt, indem es dem bescheidenen Preisanstieg von Bitcoin folgte.

Obwohl der Preis von Ethereum am vergangenen Tag um 0,2 % gestiegen ist, gibt es eine versteckte Entwicklung, die möglicherweise erhebliche Auswirkungen auf die Wirtschaftsstruktur von Ethereum haben könnte.

Rückgang der Netzwerkaktivität verringert ETH-Verbrennung

Als Forscher, der die Ethereum-Blockchain untersuchte, beobachtete ich, dass die ETH-Verbrennungsrate im April ein jährliches Minimum erreichte. Dieser Trend ist größtenteils auf einen spürbaren Rückgang der Transaktionsgebühren im gesamten Netzwerk zurückzuführen.

Als Forscher, der sich mit den Transaktionsgebühren von Ethereum befasst, ist mir aufgefallen, dass sie den größten Teil des Jahres über im Allgemeinen um die 10-Gwei-Marke schwankten. In den letzten Wochen sind diese Gebühren jedoch erheblich gesunken und haben einige ihrer Tiefststände erreicht. Dieser Trend hatte direkte Auswirkungen auf die Geschwindigkeit, mit der Ethereum verbrannt wird, da aufgrund der niedrigeren Gebühren weniger Transaktionen stattfinden.

Ethereum-Verbrennungsrate erreicht Jahrestief: Was das für die Zukunft der ETH bedeutet

Als Forscher, der die Aktivität des Ethereum-Netzwerks beobachtet, ist mir eine interessante Entwicklung aufgefallen: Der täglich verbrannte Ethereum ist deutlich gesunken und hat am letzten Tag ein Minimum von 671 ETH erreicht. Dies ist ein erheblicher Rückgang gegenüber dem täglichen Verbrauch von 2.500 bis 3.000 ETH, der Anfang des Jahres üblich war.

Ethereum-Verbrennungsrate erreicht Jahrestief: Was das für die Zukunft der ETH bedeutet

Als Forscher, der das Ethereum-Netzwerk untersucht, ist mir ein faszinierender Trend aufgefallen: Der Rückgang der Burn-Rate ist nicht nur eine zufällige statistische Schwankung, sondern vielmehr ein Spiegel tiefgreifender Veränderungen, die innerhalb des Netzwerks stattfinden.

Die Verlagerung hin zur Nutzung von Layer-2-Lösungen für Netzwerkaktivitäten war einer der Hauptgründe für die jüngste Senkung der Gasgebühren. Diese Layer-2-Lösungen beschleunigen nicht nur Transaktionen, sondern senken auch die Kosten.

Darüber hinaus haben Fortschritte wie Blob-Transaktionen, die im neuesten Denascan-Upgrade von Ethereum eingeführt wurden, die Kosteneffizienz auf sekundären Schichten verbessert.

Bezeichnenderweise handelt es sich bei Blobs um eine neue Funktion, die hinzugefügt wurde, um die Kompatibilität von Ethereum mit Layer-2-Plattformen wie zkSync, Optimism und Arbitrum zu verbessern. Durch das Deneb-Update, das Proto-Danksharding über Ethereum Improvement Proposal (EIP) 4844 beinhaltet, erfüllen sie effektiv die Anforderungen an die Datenspeicherung.

Diese technologischen Fortschritte, die dazu beitragen, die Transaktionskosten für Ethereum zu senken, gehen mit Komplikationen aufgrund seiner eingebauten Deflationsfunktionen einher.

Als Krypto-Investor ist mir aufgefallen, dass das jüngste Upgrade zu einer neuen Gebührenstruktur für Ethereum-Transaktionen geführt hat. Jetzt wird ein Teil jeder Transaktionsgebühr, die sogenannte Grundgebühr, verbrannt, anstatt an den Miner zu gehen. Dieser Verbrennungsprozess könnte möglicherweise das gesamte im Umlauf befindliche ETH-Angebot verringern.

Basierend auf der Analyse von Ultrasoundmoney erfährt das Ethereum-Angebot eine leichte Inflation mit einer jährlichen Steigerungsrate von 0,498 %. Wenn die Netzwerknutzung aktiver wird, könnte sich dieser Trend ändern, da die Transaktionsgebühren steigen und die Verbrauchsraten steigen.

Ethereum-Verbrennungsrate erreicht Jahrestief: Was das für die Zukunft der ETH bedeutet

Reaktion des Ethereum-Marktes

Obwohl die komplexe Funktionsweise des Ethereum-Netzwerks weiterhin besteht, muss der Marktwert des Vermögenswerts seinen früheren Höchststand von über 3.500 US-Dollar noch erreichen. Derzeit liegt der Preis für Ethereum bei etwa 3.085 US-Dollar, was einen leichten Rückgang gegenüber der letzten Zeit darstellt.

Ethereum-Verbrennungsrate erreicht Jahrestief: Was das für die Zukunft der ETH bedeutet

Als Krypto-Investor ist mir aufgefallen, dass die jüngsten Preisschwankungen die Reaktion des größeren Marktes auf interne und externe Einflüsse widerspiegeln. Intern waren Netzwerkveränderungen ein wesentlicher Faktor. Auch extern haben regulatorische Probleme der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) und allgemeine wirtschaftliche Unsicherheiten ihre Spuren hinterlassen.

Als Krypto-Investor verfolge ich die Entwicklung der Gasgebühren bei Ethereum genau und wie sie sich künftig auf die ETH-Verbrennungsrate auswirkt. Die wirtschaftliche Rentabilität von Ethereum hängt vom Gleichgewicht zwischen diesen beiden Faktoren ab.

Weiterlesen

2024-05-07 04:16