El Salvador schürft 474 Bitcoins über eine vulkanbetriebene Anlage, Portfolio erreicht 354 Millionen US-Dollar

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


Als Krypto-Investor mit einem starken Engagement für Nachhaltigkeit freue ich mich über den innovativen Ansatz El Salvadors beim Bitcoin-Mining mithilfe der Geothermie des Vulkans Tecapa. Diese umweltfreundliche Initiative ist ein Wendepunkt in der Kryptoindustrie, die seit langem wegen ihrer starken Abhängigkeit von traditionellen Energiequellen und den daraus resultierenden negativen Auswirkungen auf die Umwelt kritisiert wird.


Als Krypto-Investor bin ich immer wieder beeindruckt von El Salvadors bahnbrechendem Ansatz bei der Einführung von Kryptowährungen. Seit 2021 hat dieses mittelamerikanische Land etwa 474 Bitcoins geschürft, was bei aktuellen Marktpreisen etwa 29 Millionen US-Dollar entspricht. Bemerkenswert ist, dass sie für diesen Abbauprozess die Energie des Vulkans Tecapa genutzt haben.

Neue Entwicklung: El Salvador schürft Bitcoins im Wert von 29 Millionen US-Dollar mithilfe seines von Vulkanen betriebenen Geothermiekraftwerks (474 ​​Einheiten).

– Watcher.Guru (@WatcherGuru), 15. Mai 2024

Als verantwortungsvoller Krypto-Investor bin ich immer auf der Suche nach umweltfreundlichen Möglichkeiten, Bitcoin abzubauen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden, die stark auf nicht erneuerbaren Energiequellen wie fossilen Brennstoffen basieren, bevorzuge ich den nachhaltigen und umweltfreundlichen Abbau von Bitcoins. Dieser Ansatz reduziert nicht nur meinen CO2-Fußabdruck, sondern trägt auch zu einer saubereren Zukunft unseres Planeten in der Kryptowelt bei.

Präsident Bukele leitet die Bitcoin-Initiative

Präsident Nayib Bukele, ein ausgesprochener Befürworter von Bitcoin, hat bei diesem Unterfangen die Führung übernommen. Seine Regierung verfügt über eine spezialisierte „Bitcoin-Einheit“, die mit der Verwaltung des Bergbaubetriebs beauftragt ist. Berichten dieser Verwaltungsbehörde zufolge besitzt El Salvador derzeit etwa 5.750 Bitcoins, wobei der Wert der jüngsten Akquisitionen auf etwa 354 Millionen US-Dollar geschätzt wird.

Als Forscher, der sich mit Initiativen zum umweltfreundlichen Bergbau befasst, habe ich herausgefunden, dass die besondere Lage El Salvadors das Geheimnis unserer Bemühungen birgt. Diese geografische Lage liegt am „Ring des Feuers“, einem durchgehenden Gürtel aus Vulkanen, der an den Pazifischen Ozean grenzt, und bietet einen bemerkenswerten Vorteil. Die vulkanische Aktivität unter der Oberfläche des Landes führt zu einer reichhaltigen Quelle geothermischer Energie – einer erneuerbaren Energie, die aus der inneren Wärme der Erde gewonnen wird.

Die Regierung hat 1,5 Megawatt (MW) des öffentlichen Geothermiekraftwerks für den Betrieb ihrer Bitcoin-Mining-Ausrüstung bereitgestellt. Dies ist nur ein minimaler Teil der Gesamtkapazität der Anlage, die bei 102 MW liegt.

Herausforderungen des nachhaltigen Bergbaus

Als Analyst habe ich festgestellt, dass die herkömmliche Methode des Krypto-Mining erhebliche Herausforderungen mit sich bringt. Dieser Ansatz erfordert eine erhebliche Menge Strom, um komplizierte Software zum Entschlüsseln kryptografischer Rätsel und zum Überprüfen von Transaktionen zu betreiben. Dies führt dazu, dass wir stark auf Kohlekraftwerke setzen. Leider trägt diese Abhängigkeit zu erhöhten Treibhausgasemissionen bei.

In El Salvador schlägt die Bundesregierung eine innovative Lösung vor. Durch die Nutzung sauberer und erneuerbarer Geothermie wollen sie zeigen, dass Krypto-Mining nachhaltig sein kann. Dieser Ansatz könnte möglicherweise die Branche revolutionieren und ihren ökologischen Fußabdruck minimieren.

Trotz der Bemühungen El Salvadors, mit Bitcoin zu experimentieren, stößt das Unterfangen auf Hindernisse. Kritiker behaupten, dass ein erheblicher Teil des Stroms des Landes aus externen Quellen stammt, von denen einige nicht erneuerbar sind. Darüber hinaus bleibt die Nachhaltigkeit des Bitcoin-Mining-Betriebs in El Salvador aufgrund der Volatilität des Bitcoin-Preises fraglich.

Trotz der damit verbundenen potenziellen Risiken kann El Salvadors Experiment mit dem Bitcoin-Mining als bemerkenswerte Leistung angesehen werden. Es stellt den Versuch dar, die aufkeimende Welt der Kryptowährungen mit Umweltbewusstsein zu verbinden, was es zu einer beeindruckenden technischen Leistung für sich macht.

Weiterlesen

2024-05-15 14:24