Ehemaliger FTX-Manager gibt im Rahmen eines Plädoyers Immobilien im Wert von 5,9 Millionen US-Dollar auf den Bahamas auf

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


Als erfahrener Krypto-Investor verfolge ich die Neuigkeiten und Entwicklungen in der Branche aufmerksam, insbesondere im Zusammenhang mit hochkarätigen Persönlichkeiten und Unternehmen. Die jüngste Wendung der Ereignisse rund um Salame und seinen Wohnsitz auf den Bahamas hat aufgrund ihrer Komplexität und Auswirkungen auf FTX Digital Markets Ltd (FTX DM) und andere Interessengruppen mein Interesse geweckt.


Nachdem Salame im September 2023 die Schuld wegen Straftaten eingestanden hatte, verpflichtete er sich im Rahmen seiner Plädoyer-Vereinbarung auch dazu, den Betroffenen eine Entschädigung in Höhe von insgesamt 5,6 Millionen US-Dollar zu zahlen.

In einer beim US-amerikanischen Insolvenzgericht für den Distrikt Delaware eingereichten Einreichung gaben FTX Trading Ltd und verbundene Schuldner an, dass Salame zugestimmt habe, dem Einspruchsabkommen nachzukommen, indem es ihnen das Eigentum an der Immobilie übertrage.

Als Krypto-Investor kann ich erklären, dass ich bei dieser speziellen Transaktion, anstatt Bargeld zu übergeben, lediglich die Eigentumsurkunde oder Eigentumsrechte meines Eigentums auf den Bahamas an FTX Digital Markets Ltd. übertragen würde.

„Ich werde der Verpflichtung zur Rückerstattung des Betrags nachkommen, indem ich meinen bahamaischen Wohnsitz, insbesondere Wohneinheit Nr. 3A in Marina Residences im Albany Building 10 Condominium, an FTX DM übertrage.“

Die Schuldner argumentierten, dass die Übergabe des Eigentumstitels an sie von Vorteil sei, da sie Salame daran gehindert habe, das Haus während des wirtschaftlichen Abschwungs auf dem bahamaischen Immobilienmarkt zu einem reduzierten Preis zu verkaufen, und sie somit vor möglichen Wertverlusten bewahrt habe.

Im Jahr 2023 zeigen Immobiliendaten aus den Bahamas einen spürbaren Rückgang der Luxusimmobilienverkäufe, was ähnliche Muster widerspiegelt, die in Märkten wie Australien beobachtet werden.

Auswirkungen auf die Monetarisierung und Hintergrundinformationen

Als Krypto-Investor kann ich verstehen, wie wichtig es ist, die Auswirkungen bestimmter Maßnahmen auf potenzielle Investitionsmöglichkeiten zu berücksichtigen. In diesem Fall könnte sich die Möglichkeit, dass Salame seine bahamaische Immobilie verkaufen darf, negativ auf die Fähigkeit der Schuldner auswirken, den Wert ihrer anderen Immobilienbestände auf den Bahamas zu maximieren. Durch den Verkauf einer Immobilie verpassen sie möglicherweise die Chance, andere Immobilien zu monetarisieren, die in der aktuellen Marktsituation potenziell höhere Renditen erzielen könnten.

Als Krypto-Investor habe ich im September 2021 zunächst über den Alameda Research Fund eine Immobilie für 7,2 Millionen US-Dollar gekauft. FTX Digital Markets spielte bei diesem Immobiliendeal die Rolle des Vermittlers.

Im November erhielt Salames Immobilienanwalt zusätzliche 8,1 Millionen US-Dollar vom Unternehmen, um den Immobilienvertrag abzuschließen.

Anschließend schloss Salame eine Vereinbarung zur Rückzahlung von 8,1 Millionen US-Dollar an Alameda. Doch im Jahr 2022 hatten sowohl FTX als auch Alameda Insolvenz angemeldet.

Rechtsfolgen und Strafen

Im darauffolgenden Jahr wurde Salame beschuldigt, sich verschworen zu haben, illegal für politische Kampagnen zu spenden und die Bundeswahlkommission zu täuschen. Darüber hinaus wurde er wegen Verschwörung zur Führung eines unerlaubten Geldtransfergeschäfts angeklagt. Salame bekannte sich in dieser Angelegenheit schuldig. Seine Urteilsverhandlung ist für den 28. Mai 2024 angesetzt, bei der der Richter die angemessenen Konsequenzen für diese Verbrechen festlegen wird.

Im März dieses Jahres verhängte ein Gericht eine 25-jährige Haftstrafe gegen Sam Bankman-Fried, den ehemaligen CEO von FTX, wegen seiner Beteiligung an Geldwäsche und anderen betrügerischen Handlungen. Dieser Satz dient als Warnung für diejenigen, die sich in der Kryptoindustrie an finanziellem Fehlverhalten und Betrug beteiligen, und schafft einen starken Präzedenzfall für zukünftige Fälle.

Weiterlesen

2024-05-03 13:18