Der frühere Topmanager von FTX, Ryan Salame, beantragt 18 Monate Gefängnisstrafe beim Gericht

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


Als Forscher mit einem Hintergrund in den Bereichen Finanzen und Recht halte ich die laufende Verurteilung ehemaliger Spitzenmanager von FTX, darunter Ryan Salame, für einen faszinierenden Fall. Nachdem ich die Entwicklungen in der Kryptowährungsbranche und ihrer Regulierungslandschaft genau verfolgt habe, glaube ich, dass die von Salames Anwälten geforderte Milde eine gängige Taktik ist, um reduzierte Strafen für kooperierende Angeklagte zu erreichen.


In dem Bemühen, den FTX-Fall gütlich zwischen der US-Regierung und FTX zu lösen, hat ein früherer hochrangiger Manager der gescheiterten Kryptowährungsbörse, Ryan Salame, um Milde bei der Verurteilung gebeten. Sein Anwaltsteam reichte am Dienstag ein Memorandum ein, in dem er eine Gefängnisstrafe von 18 Monaten forderte.

Bezeichnenderweise war Salame an der Abwicklung von Überweisungen und der Umwandlung von Fiat-Geld auf der in Schwierigkeiten geratenen Kryptowährungsplattform beteiligt. Darüber hinaus war Salame Mitglied der FTX-Gruppe, die politische Spenden und wohltätige Spenden mithilfe der Ressourcen von Alameda Research ermöglichte.

Infolgedessen werden Salame zwei schwerwiegende Straftaten vorgeworfen: Verschwörung zur illegalen Beteiligung an der Politik und Betrieb eines nicht lizenzierten Geldtransfergeschäfts ohne entsprechende Genehmigung.

Dennoch plädieren Salame und sein Anwaltsteam für mildere Strafen, nachdem sie mit den US-Behörden beim Sturz von SBF zusammengearbeitet haben.

Was kommt als nächstes für ehemalige FTX-Top-Führungskräfte?

Laut einem früheren Bericht von Coinspeaker bleibt das Ergebnis für die ehemaligen hochrangigen FTX-Beamten, die die Anklage gestanden haben, nach Sam Bankman-Frieds jüngster Verurteilung zu 25 Jahren Gefängnis ungewiss.

In einem aktuellen Gerichtsdokument erklärte Salames Anwaltsteam, dass Salame zum Zeitpunkt der mutmaßlichen Verschwörung zwischen den vier Personen bei Alameda und FTX nichts davon wusste. Er hat weder jemanden bestohlen noch Kunden getäuscht. Stattdessen wurde er unwissentlich in die Irre geführt. Als Salame die betrügerischen Aktivitäten von FTX begriff, war er der erste, der diese Informationen den bahamaischen Behörden meldete.

Basierend auf früheren Gerichtsakten stelle ich fest, dass Salame verpflichtet ist, alle während seiner Zeit bei FTX erworbenen Vermögenswerte aufzugeben, die sich möglicherweise auf 1,5 Milliarden US-Dollar belaufen könnten. Als Bedingung seiner Einverständniserklärung hat er jedoch zugestimmt, vor seiner Gerichtsverhandlung 6 Millionen US-Dollar abzugeben. Darüber hinaus hat die US-Regierung im Rahmen des Verfahrens gegen Salame mehrere Immobilien beschlagnahmt, darunter ein Porsche-Auto, Baujahr 2021, zwei Häuser in Massachusetts und die East Rood Farm Corporation.

Basierend auf den Verurteilungsrichtlinien könnte Salame möglicherweise eine Gefängnisstrafe von bis zu 10 Jahren verbüßen. Dennoch ist es wahrscheinlicher, dass das Strafmaß aufgrund der Zusammenarbeit von Salame mit den Bundesbehörden bei der Festnahme von SBF milder ausfällt.

Größeres Bild

Als Krypto-Investor, der von den jüngsten Ereignissen bei FTX negativ betroffen war, kann ich Ihnen sagen, dass die bevorstehende Verurteilung ehemaliger Beamter eine gewisse Erleichterung bringen wird. Das vergangene Jahr hat für viele von uns in der Gemeinschaft finanziell und mental einen Tribut gefordert. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die derzeitigen FTX-Verantwortlichen alle Anstrengungen unternehmen, um die Situation zu korrigieren. Sie arbeiten aktiv daran, allen betroffenen Kunden den vollen Betrag zu erstatten.

Als Krypto-Investor verfolge ich aufmerksam die Entwicklungen im Zusammenhang mit der Versteigerung der gesperrten Solana (SOL)-Vermögenswerte durch FTX Estate. Unter der Führung von Pantera Capital werden diese Fonds die erworbenen Vermögenswerte nutzen, um Renditen zu erwirtschaften. Es wird erwartet, dass die Lösung dieses Falles als bedeutender Präzedenzfall für andere Kryptowährungsbörsen auf dem Markt dienen wird.

Viele internationale Regierungen, allen voran die Europäische Union, setzen zunehmend endgültige Regeln für Kryptowährungen und Web3-Technologien um. Das wachsende Interesse institutioneller Anleger an digitalen Vermögenswerten hat die Regulierungsbehörden dazu veranlasst, schnell Maßnahmen zu ergreifen und zu verhindern, dass es in naher Zukunft zu potenziellen Krisen wie dem FTX-Vorfall kommt.

Weiterlesen

2024-05-15 14:46