Der CEO von Ripple bestreitet Behauptungen, er habe Tether angegriffen

Genug von der deutschen B├╝rokratie? ­čśĄ Dann ab in die Krypto-Welt! ­čÜÇ­čĺŞ

­čĹëKlick auf "Beitreten" und erlebe den Spa├č!­čô▓


Als Forscher mit Erfahrung in der Kryptow├Ąhrungsbranche habe ich die Entwicklungen zwischen Ripple und Tether, zwei gro├čen Akteuren im Bereich digitaler Verm├Âgenswerte, aufmerksam verfolgt. Die j├╝ngsten Vorw├╝rfe und Gegenvorw├╝rfe zwischen Brad Garlinghouse, CEO von Ripple, und Paolo Ardoino, CEO von Tether, bez├╝glich eines angeblichen Angriffs auf USDT haben ihre anhaltende Rivalit├Ąt noch komplexer gemacht.


Als Analyst w├╝rde ich es wie folgt umformulieren: Brad Garlinghouse, CEO von Ripple, hat versucht, die Spannungen abzubauen, die sich aus seinen Kommentaren in einem k├╝rzlichen Interview mit Chris Vasquez im World Class Podcast ergaben, die einige als Angriff auf Tether und seine Ausgabe empfanden des USDT-Stablecoins. Garlinghouse m├Âchte jedoch klarstellen, dass seine Aussagen nicht darauf abzielten, den Stablecoin oder seinen Sch├Âpfer ins Visier zu nehmen.

Ripple stellt den von den USA unterst├╝tzten Stablecoin vor

Als Krypto-Investor m├Âchte ich klarstellen, dass die Aussagen des CEO von Ripple von den Medien falsch dargestellt wurden, als sie einen Angriff auf Tether andeuteten. Tats├Ąchlich endete mein Interview mit Vasquez ohne jegliche Kritik. Stattdessen erkannte ich die Rolle von Tether als entscheidenden Bestandteil des Krypto-├ľkosystems an.

Als Forscher w├╝rde ich es so ausdr├╝cken: ÔÇ×Ich habe darauf hingewiesen, dass die US-Regierung deutlich gemacht hat, dass sie eine st├Ąrkere Aufsicht ├╝ber die Emittenten von USD-gest├╝tzten Stablecoins aus├╝ben will. Angesichts der herausragenden Stellung von Tether als Marktf├╝hrer in diesem Bereich.ÔÇť Im Weltraum folgt daraus logischerweise, dass sie im Mittelpunkt der beh├Ârdlichen Pr├╝fung stehen w├╝rden.ÔÇť

Tether und sein CEO Paolo Ardoino haben im Laufe der Jahre von verschiedenen Seiten Kritik erhalten. K├╝rzlich ├Ąu├čerte sich Garlinghouse von Ripple als kritisch gegen├╝ber Tether. Dies geschieht, w├Ąhrend Ripple die Einf├╝hrung seines eigenen Stablecoins vorbereitet. In einem Interview im letzten Monat teilte Garlinghouse seine Gr├╝nde f├╝r den Einstieg in den Stablecoin-Markt mit. Er betonte die Bedeutung einer soliden Erfolgsbilanz, der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, einer starken finanziellen Grundlage und eines umfassenden globalen Netzwerks f├╝r die Expansion von Ripple in diesem Bereich.

Der potenzielle Ripple-Stablecoin wird im Verh├Ąltnis 1:1 an eine Kombination aus US-Dollar-Einlagen, US-Staatsanleihen und Bargeld├Ąquivalenten gekoppelt. Dadurch soll sichergestellt werden, dass es sich um eine stabile und sichere digitale W├Ąhrung f├╝r die Benutzer handelt. Angesichts des wahrgenommenen Angriffs auf Tether ging die Tether-Community davon aus, dass der CEO von Ripple versucht hatte, USDT nach unten zu ziehen, um seinen neuen Stablecoin zu positionieren.

Der Kampf um die Vorherrschaft

Ardano dr├╝ckt seine Sicht auf Garlinghouses Bemerkungen zu USDT aus und erkl├Ąrt, dass der Ripple-Manager Angst und Unklarheit (Angst, Unsicherheit und Zweifel oder FUD) rund um den USDT-Stablecoin erzeugt habe. Dar├╝ber hinaus glaubt er, dass der mutma├čliche Angriff auf USDT auf die Absicht von Ripple zur├╝ckzuf├╝hren ist, einen durch den Dollar gedeckten Stablecoin auf den Markt zu bringen.

Als Finanzanalyst kann ich Ihnen sagen, dass Tether unter seinen Konkurrenten mit einem Umlauf von ├╝ber 110,8 Milliarden US-Dollar, repr├Ąsentiert durch USDT, als f├╝hrender Emittent von Stablecoins hervorsticht. Einige Marktkommentatoren f├╝hren das Interesse von Ripple an Stablecoins auf die beeindruckenden finanziellen Erfolge von Tether zur├╝ck, insbesondere im Jahr 2023 und im ersten Quartal 2024.

Trotz des erheblichen Einflusses von Ripple in der Kryptowelt, insbesondere im Zahlungsbereich, sind viele Kryptow├Ąhrungsbef├╝rworter der Ansicht, dass es eine gro├če Herausforderung f├╝r Tether darstellt. Diese ├ťberzeugung ergibt sich aus dem Status von Ripple als einem weiteren wichtigen Akteur auf dem Markt f├╝r digitale W├Ąhrungen.

Als Forscher kann ich Ihnen sagen, dass wir laut David Schwartz, Chief Technology Officer (CTO) von Ripple, damit rechnen k├Ânnen, die Ergebnisse ihres Stablecoin-Deb├╝ts im Sommer 2024 zu erfahren. Dieses Ereignis stellt einen bedeutenden Meilenstein f├╝r Ripple dar und wird sich voraussichtlich st├Ąrken seine Pr├Ąsenz auf dem Kryptow├Ąhrungsmarkt.

Weiterlesen

2024-05-14 12:51