CryptoQuant-Analyst enthüllt Signal, das zeigt, dass Bitcoin immer noch sehr bullisch ist

Als erfahrener Krypto-Investor mit mehrjähriger Erfahrung habe ich viele Höhen und Tiefen des Marktes miterlebt. Die jüngste Preisbewegung von Bitcoin nach der Halbierung hat mich, gelinde gesagt, etwas enttäuscht.


Als Forscher, der das jüngste Preisverhalten von Bitcoin untersucht, habe ich beobachtet, dass die Bewegung der Kryptowährung nach der Halbierung bei vielen Anlegern Unzufriedenheit hervorgerufen hat. Die Daten zeigen, dass Bitcoin letzte Woche nicht in der Lage war, die 65.000-Dollar-Marke zu überschreiten. Derzeit wird die digitale Währung bei 62.105 US-Dollar gehandelt, was einem Rückgang von 2,96 % in den letzten 24 Stunden und einem noch deutlicheren Rückgang von 6,14 % in den letzten sieben Tagen entspricht.

Als Forscher, der den Kryptowährungsmarkt untersucht, bin ich bei einer CryptoQuant-Analyse auf ein interessantes Ergebnis gestoßen. Die Adjusted Spent Output Profit Ratio (aSOPR) für Bitcoin zeigt bullische Anzeichen. Auch wenn dieser Indikator für sich genommen nicht aussagekräftig ist, könnte er möglicherweise auf eine Verschiebung des Bitcoin-Preistrends hin zu einer Aufwärtsdynamik hinweisen.

Aktueller Stand von Bitcoin

Laut Phi Delta Analytics, einem Kryptowährungsanalysten bei CryptoQuant, scheint die Preisentwicklung von Bitcoin kurzfristig ungewiss. Diese Einschätzung basiert auf der Analyse des SOPR-Verhältnisses (Supply on-chain Older than X Days), einer wesentlichen, aber weniger anerkannten Kennzahl für die Bitcoin-Bewertung.

Als Analyst sind mir aufgrund meiner jüngsten Analyse einige interessante Unklarheiten aufgefallen, wenn es um die kurzfristige Spent Output Profit Ratio (SOPR) von Bitcoin geht. Diese Metrik misst die Gewinnquote der ausgegebenen Ausgaben, die Cluster von Transaktionen darstellen, bei denen es um die Bewegung von Münzen geht. Diesem Indikator zufolge ist der SOPR von Bitcoin in eine Zone der Unentschlossenheit eingetreten, was mit der derzeit unsicheren Marktstimmung übereinstimmt. Es muss jedoch unbedingt erwähnt werden, dass sich der angepasste SOPR weiterhin im Aufwärtstrend befindet und eine potenziell erhebliche Konvergenz schafft, die eine vorsichtige strategische Planung bei der Erwägung eines Markteintritts erfordert.

Was bedeutet das für Bitcoin?

Der Unterschied zwischen dem einfachen gleitenden Durchschnitt des Ausgabepreises (SOPR) und seiner angepassten Version weist darauf hin, dass eine erhebliche Anzahl kurzfristiger Bitcoin-Händler derzeit Verluste erleidet. Ein interessantes Ergebnis aus der Analyse von CryptoQuant unterstützt diese Annahme zusätzlich. Genauer gesagt geht das Verhältnis von langfristigem SOPR zu kurzfristigem SOPR tendenziell dahin, langfristige Inhaber zu begünstigen, was bedeutet, dass langfristige Anleger größere Gewinne erzielen als diejenigen, die Bitcoin für eine kürzere Dauer gehalten haben. Diese Situation deutet auf eine Fortsetzung der Aufwärtstrends beim angepassten SOPR hin.

Eine alternative Erklärung für diese SOPR-Zahl ist, dass das jüngste Bitcoin-Preisumfeld unter den gegenwärtigen Marktbedingungen für kurzfristige Anleger ungünstig war. Darüber hinaus deutet dies darauf hin, dass das Stoppen des Aufwärtstrends möglicherweise darauf zurückzuführen ist, dass einige langfristige Anleger ihre Bitcoins verkauft haben.

Als Forscher, der den Bitcoin-Markt untersucht, bin ich auf eine interessante Beobachtung von Phi Deltalytics gestoßen. Sie deuten darauf hin, dass eine Umkehr des angepassten gleitenden durchschnittlichen Verkaufs-Kauf-Verhältnisses (SOPR) auf einen Abwärtstrend bei den Bitcoin-Preisen hinweisen könnte. Das heißt, wenn der angepasste SOPR seine Richtung ändert und unter 1 fällt, könnte dies auf einen möglichen schnellen Rückgang des Bitcoin-Werts hinweisen.

Ein Analyst wies darauf hin, dass selbst bei kurzfristigen Schwankungen des SOPR (Supply-on-Chain Price Ratio) der hartnäckig bullische langfristige aSOPR (Adjusted Supply-on-Chain Price Ratio) auf einen möglichen starken Rückgang hindeutet, sobald er eintrifft Aufwärtstrend änderte sich.

When Will The Correction End?

Als Forscher, der den Kryptowährungsmarkt untersucht, ist mir aufgefallen, dass der Preis von Bitcoin seit dem Erreichen eines neuen Rekordhochs zwischen 60.000 und 70.000 US-Dollar schwankt. Der lang erwartete Anstieg über 74.000 US-Dollar scheint sich auf unbestimmte Zeit hinzuziehen, sodass einige Marktbeobachter spekulieren, dass Bitcoin in diesem Zyklus möglicherweise bereits seinen Höhepunkt erreicht hat.

Als Forscher, der sich mit Kryptowährungen beschäftigt, kann ich die zukünftige Preisentwicklung einer Kryptowährung, einschließlich Bitcoin, in den kommenden Monaten nicht definitiv vorhersagen. Historische Daten deuten jedoch darauf hin, dass das jüngste Halbierungsereignis innerhalb der nächsten neun Monate zu einem weiteren Preisanstieg für Bitcoin führen könnte. Dieser Trend basiert auf vergangenen Halbierungsereignissen bei Bitcoin.

CryptoQuant-Analyst enthüllt Signal, das zeigt, dass Bitcoin immer noch sehr bullisch ist

Weiterlesen

2024-04-29 17:10