Bybit Institutional Report 2024: Aufwärtstrends bei Krypto-Investitionen verzeichnen im ersten Quartal einen Anstieg von 36 %

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


Der Kryptowährungsmarkt nimmt nach einer Ruhephase wieder Fahrt auf. Laut dem institutionellen Bericht von Bybit für 2024 steigt das Anlegervertrauen, was auf einen möglichen Aufwärtstrend hindeutet. Dieser Optimismus folgt auf eine beeindruckende Wachstumsphase, in der die Gesamtmarktkapitalisierung von etwa 1 Billion US-Dollar im Oktober 2023 auf über 2,5 Billionen US-Dollar bis Ende März 2024 anstieg.

Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass die Differenz zwischen Call- (Kauf) und Put-(Verkaufs-)Preisen für Krypto-Majors in den letzten 30 Tagen im März 2024 auf eine starke bullische Stimmung hinweist. Dieses Muster deutet darauf hin, dass die Anleger hinsichtlich des Preiswachstums dieser Kryptowährungen optimistisch sind, wenn wir uns dem Jahresende nähern.

Eine wichtige Erkenntnis aus dem Institutional Report von Bybit deutet auf eine optimistische Perspektive in Bezug auf den Derivatemarkt hin. Diese Wahrnehmung wird durch verstärkte On-Chain-Aktionen für Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) gestützt. Die Analyse institutioneller Krypto-Investitionen zeigt eine wachsende Neugier auf Initiativen in der Bitcoin-Community und im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI).

Der Aufstieg von Solana stellt die Dominanz von Ethereum in Frage

Der Bericht macht auf die zunehmende Bedeutung aufstrebender Blockchains aufmerksam. Ihre nativen Token verzeichnen erhebliche Zuwächse und übertreffen die Marktdominanz von Ethereum. Insbesondere Solana (SOL) erweist sich mit seinem hohen Transaktionsvolumen und dem Total Value Locked als führender Konkurrent, was diesen aufkommenden Trend verdeutlicht. Diese Entwicklung steht im Einklang mit den Beobachtungen des letzten Jahres und deutet auf mögliche Verschiebungen bei bedeutenden Blockchain-Akteuren hin.

Ab dem vierten Quartal 2023 haben die nativen Token konkurrierender Blockchains gegenüber Ethereum eine bemerkenswerte Verbesserung gezeigt. Ein herausragender Performer unter diesen alternativen Token ist Solana (SOL). Dieser Trend folgt der starken Leistung von Solana im Jahr 2021 und macht es zur führenden Herausfordererkette, gemessen am Gesamtwert und Transaktionsvolumen.

Der Bericht stellt einen optimistischen Ausblick für das langfristige Wachstum des Kryptomarktes dar und führt die nächste große Krypto-Rallye im Jahr 2024 auf die Einführung von Exchange Traded Funds (ETFs) und die bevorstehende Halbierung von Bitcoin zurück.

Es ist faszinierend, wie die potenziellen Diversifizierungsvorteile von Bitcoin Risiken ausgleichen könnten. Da die Korrelation zu herkömmlichen Anlagen wie Aktien und Anleihen nur 3 % beträgt, könnte Bitcoin einen Schutz vor der Volatilität des Aktienportfolios bieten.

Wenn Sie etwa 5 % Ihrer Investition gleichmäßig auf Bitcoin und Ethereum verteilen, könnte sich das Risiko-Ertrags-Verhältnis des S&P 500 spürbar verbessern. Dies unterstreicht die potenziellen Vorteile des Haltens von Krypto-Assets als Teil eines gut diversifizierten Portfolios in Bezug auf Risikomanagement.

Krypto-Investitionen steigen im ersten Quartal 2024 auf 1,94 Milliarden US-Dollar

In der Kryptobranche gab es in den letzten beiden Quartalen des Jahres 2023 und im ersten Quartal 2024 einen deutlichen Anstieg der Finanzierungsgeschäfte mit Risikokapital (VC). Im vierten Quartal 2023 stieg die Zahl der Geschäfte um 21 % auf 174 eine insgesamt offengelegte Investition in Höhe von 1,42 Milliarden US-Dollar. Dies entsprach einer Steigerung von 29 % gegenüber dem Vorquartal. Der Trend setzte sich im ersten Quartal 2024 fort, da es 243 Finanzierungsdeals im Wert von 1,94 Milliarden US-Dollar gab – ein Anstieg von 36 % im Vergleich zum Vorquartal.

Risikokapitalinvestitionen werden aufgrund ihrer Rolle bei der Schaffung wesentlicher Komponenten des Ökosystems von Infrastrukturprojekten im Blockchain-Sektor angezogen. Beispiele für diese Initiativen sind Hardware-Wallets, Anbieter von Blockchain-Daten und Lösungen zur Bewältigung von Branchenhürden. Da traditionelle Finanzen mit Krypto-Investitionen verflochten sind, stehen Neueinsteiger und erfahrene TradFi-Teilnehmer laut dem Bybit-Bericht vor wachsenden Herausforderungen.

Weiterlesen

2024-04-18 17:43