Bitpanda erweitert österreichische Präsenz um 55 Filialen der Raiffeisen Bank

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


Als erfahrener Finanzanalyst sehe ich die strategische Ausweitung von Bitpanda auf die 55 Filialen der Raiffeisen Bank in ganz Österreich als einen positiven Schritt hin zur Mainstream-Einführung von Kryptowährungen. Europas klarer Regulierungsrahmen für digitale Vermögenswerte, wie etwa die MiCA-Gesetze, bietet ein stabiles Umfeld für Krypto-Investitionen und zieht mehr institutionelle Anleger an.


Als Kryptowährungsanalyst hatte ich im vergangenen Jahr die Gelegenheit, die Kryptoaktivitäten der Bitpanda GmbH über eine herkömmliche Bankplattform zu bewerten. Jetzt freue ich mich, Ihnen mitteilen zu können, dass Bitpanda, eine etablierte Kryptowährungsbörse mit Sitz in Wien, ihre Partnerschaft mit der Raiffeisen Bank International AG (Österreich: RBI) erweitert, indem sie deren Dienstleistungen in weitere 55 Filialen der Raiffeisen Bank integriert. Im Rahmen unserer Zusammenarbeit im vergangenen Jahr haben Bitpanda und ich gemeinsam daran gearbeitet, über die Raiffeisen Bank Investitionsmöglichkeiten für digitale Vermögenswerte in Wien bereitzustellen.

Im Gegensatz dazu behauptet Lucas Konrad, stellvertretender CEO von Bitpanda, dass die Umsetzung der MiCA-Vorschriften in Europa das Wachstum digitaler Assets auf dem gesamten Kontinent, auch über Wien hinaus, fördert.

Als Analyst würde ich es so ausdrücken: Ich habe herausgefunden, dass die Zusammenarbeit zwischen Bitpanda und der Raiffeisenbank wesentlich dazu beigetragen hat, dass die Akzeptanzrate von Kryptowährungen in Wien bei 10 Prozent liegt. Die Mehrheit der neuen Krypto-Investoren hat sich für etablierte digitale Vermögenswerte wie Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) entschieden.

Europa verfügt aufgrund seiner klar definierten Regulierungsstruktur, die ab Januar 2025 in Kraft tritt, über einen erheblichen Vorteil im Bereich der Kryptowährungen.

Bitpanda und globales Expansionsangebot

Angesichts der zunehmenden Mainstream-Akzeptanz digitaler Vermögenswerte aufgrund der jüngsten grünen Freigabe für Bitcoin-ETFs in den USA und Hongkong ist Bitpanda bestrebt, seinen Horizont auf globaler Ebene zu erweitern. Da institutionelle Anleger weiterhin die Blockchain-Technologie in ihre Geschäfte integrieren, wollen sie außerdem mehr internationale Kunden gewinnen und die Effizienz steigern.

Als Krypto-Investor freue ich mich, Ihnen mitteilen zu können, dass Bitpanda diese Woche eine aufregende Ankündigung über seine Pläne zur Erweiterung seiner globalen Reichweite gemacht hat. Konkret gaben sie die Eröffnung eines neuen Regionalbüros in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, bekannt. Laut Eric Demuth, CEO von Bitpanda, eignet sich dieser strategische Standort aufgrund seiner klaren Kryptovorschriften perfekt für den Eintritt in den Markt des Nahen Ostens.

„Konrad wies darauf hin, dass Europas klarer Regulierungsansatz für Kryptowährungen sich in Dubai und Abu Dhabi widerspiegelt. Im Gegensatz dazu mangelt es in den USA an dieser Klarheit, was bei Institutionen wie Banken Besorgnis hervorruft. Dieses Problem trifft jedoch nicht auf die VAE zu.“

Marktbild

Bei der Einweihung des neuen Büros von Bitpanda in Dubai wies Walid BenOthman, der Geschäftsführer von Bitpanda MENA, darauf hin, dass die Kryptowährungsbörse aufgrund des aktuellen Bullenmarktes hervorragende Voraussetzungen habe, um unzählige Krypto-Benutzer anzuziehen.

Die Erweiterung der Reichweite von Bitpanda durch regulierte Wege wird eine breitere Akzeptanz ihres nativen Tokens Bitpanda Ecosystem Token (BEST) erleichtern.

Aus meiner Sicht als Analyst liegt der Marktpreis für BEST derzeit bei etwa 50 Cent. Der vollständig verwässerte Wert liegt bei beachtlichen 402 Millionen US-Dollar. Zu gegebener Zeit ist Bitpanda bereit, die Dominanz etablierter Akteure wie Binance Holdings Ltd und Coinbase Global Inc (NASDAQ: COIN) herauszufordern. Darüber hinaus deuten Prognosen darauf hin, dass der Kryptowährungsmarkt in den kommenden Jahren die Performance der wichtigsten Aktienindizes und der Edelmetallindustrie übertreffen wird.

Weiterlesen

2024-05-08 17:56