Bitcoin wieder über 63.000 US-Dollar: Wird FOMO eine weitere Rallye anheizen oder zu einer Pleite führen?

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


Als erfahrener Finanzanalyst habe ich eine ganze Reihe von Markterholungen und -abstürzen miterlebt. Die jüngste Volatilität des Bitcoin-Preises war gelinde gesagt faszinierend. Nach einem deutlichen Rückgang unter 60.000 US-Dollar erholte sich die führende Kryptowährung am vergangenen Freitag wieder über dieses Niveau, was Fragen über ihr Potenzial für eine nachhaltige Erholung aufwirft.


Am vergangenen Freitag kam es zu einer kräftigen Erholung des Bitcoin-Preises, nachdem er in der Vorwoche starke rückläufige Einflüsse erlitten hatte. Konkret fiel die führende Kryptowährung am 1. Mai zum ersten Mal seit Ende März unter die 60.000-Dollar-Schwelle.

Am Freitag, dem 3. Mai, erholte sich der Bitcoin-Preis und überschritt die 60.000-Dollar-Marke und erreichte am vergangenen Tag einen Höchststand von 63.000 Dollar. Dennoch bleibt die Frage bestehen: Wird der Bitcoin-Preis nach diesem jüngsten Anstieg seinen Aufwärtstrend beibehalten?

Wie lange wird die BTC-Preisrallye anhalten?

Als Krypto-Investor, der den Bitcoin-Markt genau beobachtet, habe ich aufgrund der jüngsten Analyse von Santiment zur X-Plattform eine interessante Entwicklung festgestellt. Ihren On-Chain-Analysen zufolge kam es nach dem Anstieg von Bitcoin auf über 62.000 US-Dollar zu einer deutlichen Verschiebung der Anlegerstimmung und der Handelspositionen. Insbesondere haben Händler auf Binance begonnen, von liquidierten Short-Positionen zur Eröffnung von Long-Positionen überzugehen. Dieser Trend deutet auf eine wachsende optimistische Stimmung unter den Anlegern hin, was möglicherweise auf weitere Preissteigerungen für Bitcoin hindeutet.

Obwohl diese veränderte Haltung gegenüber Bitcoin auf eine erhöhte positive Einstellung unter seinen Anhängern hindeuten könnte, gab Santiment einen Warnhinweis für Anleger heraus, die den Preis der digitalen Währung genau beobachten und einen Markteintritt in Betracht ziehen. In ihrer Erklärung teilte das Blockchain-Unternehmen mit:

Damit die Rallye stark bleibt, ist es wichtig, dass die Angst vor dem Verpassen (FOMO) nicht über ihr aktuelles Niveau hinaus eskaliert.

Bitcoin wieder über 63.000 US-Dollar: Wird FOMO eine weitere Rallye anheizen oder zu einer Pleite führen?

Als Forscher, der sich mit Finanzmärkten beschäftigt, bin ich auf das Konzept von FOMO gestoßen, oder „Angst, etwas zu verpassen“. Dieses Phänomen tritt auf, wenn Anleger aus Angst, potenzielle Gewinne zu verpassen, das Gefühl haben, schnell nachgefragte Vermögenswerte zu kaufen. Kurzfristig kann dies tatsächlich die Vermögenspreise in die Höhe treiben. Wenn die FOMO jedoch übertrieben wird, kann dies zu unhaltbaren Aufwärtstrends führen, die schließlich in Abschwünge übergehen.

Im Gegensatz dazu widersprechen die Preise von Kryptowährungen oft der landläufigen Meinung. Wenn die meisten Anleger beispielsweise mit einem Anstieg von Bitcoin rechnen, könnte es stattdessen zu einem Wertverlust kommen.

Hinter dem Bitcoin-Preisanstieg

Aus meiner Sicht als Analyst liegt der aktuelle Preis von Bitcoin bei etwa 62.871 US-Dollar, was einem bemerkenswerten Anstieg von 6 % in den letzten 24 Stunden entspricht. Die zugrunde liegende Ursache für diesen jüngsten Bitcoin-Preisanstieg bleibt unklar. Interessante On-Chain-Indikatoren deuten jedoch darauf hin, dass die jüngsten Waltransaktionen für die Ankurbelung des Aufwärtstrends verantwortlich sein könnten.

Als Analyst bin ich in einem aktuellen Beitrag auf eine interessante Enthüllung von Ki Young Ju, CEO und Gründer von CryptoQuant, gestoßen. Er gab bekannt, dass eine große Gruppe von Bitcoin-Investoren, oft als „Wale“ bezeichnet, innerhalb eines einzigen Tages etwa 47.000 BTC gekauft haben. Trotz dieser bedeutenden Akquisition betonte Ju, dass nicht alle dieser Adressen ETF-bezogenen Investitionen zugeordnet werden können.

#Bitcoin-Wale haben in den letzten 24 Stunden 47.000 $BTC angesammelt. Wir treten in eine neue Ära ein.
– Ki Young Ju (@ki_young_ju), 3. Mai 2024

Bitcoin wieder über 63.000 US-Dollar: Wird FOMO eine weitere Rallye anheizen oder zu einer Pleite führen?

Weiterlesen

2024-05-04 09:40