Bitcoin rutscht aufgrund der geringen Angebotsliquidität unter 68.000 US-Dollar ab, Analysten warnen vor einem weiteren Rückgang

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


Als Forscher mit Erfahrung in der Marktanalyse von Kryptowährungen finde ich den jüngsten Rückgang des Bitcoin-Preises besorgniserregend. Das Scheitern des Unterstützungsniveaus von 69.000 $ und die Ablehnung des gleitenden 21-Tage-Durchschnitts sind bärische Signale, die nicht ignoriert werden können. Der vom Marktanalysten Keith Alan hervorgehobene Mangel an starkem Kaufdruck oder Angebotsliquidität verschärft diesen Abwärtstrend.


Der Preis von Bitcoin (BTC) steht erneut unter Abwärtsdruck und fiel während der asiatischen Handelssitzung am 11. Juni unter die Marke von 68.000 US-Dollar. Analysten warnen vor möglichen weiteren Rückgängen, wobei einige ihre Besorgnis über einen möglichen Rückgang in Richtung 60.000 US-Dollar zum Ausdruck bringen.

Bitcoin rutscht aufgrund der geringen Angebotsliquidität unter 68.000 US-Dollar ab, Analysten warnen vor einem weiteren Rückgang

Foto: TradingView

Der pessimistische Ausblick ergibt sich aus dem Rückgang von Bitcoin um 3,88 % am vergangenen Tag, der laut TradingView dazu führte, dass er Tiefststände um 66.800 US-Dollar erreichte. Das entscheidende Unterstützungsniveau bei 69.000 US-Dollar konnte diesen Rückgang nicht verhindern, und das dünne Auftragsbuch verstärkte den Verkaufsdruck.

Marktanalysten äußern ihre Besorgnis über das Fehlen einer robusten Kaufnachfrage, die gemeinhin als „Gebotstiefe“ oder „starke Gebote“ bezeichnet wird. Keith Alan, Mitbegründer von Material Indicators, machte kürzlich in seinem YouTube-Update auf dieses Problem aufmerksam.

„Wir haben in diesem Markt zwar eine gewisse Angebotsunterstützung auf verschiedenen Ebenen, aber sie ist dort nicht übermäßig konzentriert. Tatsächlich gibt es nur eine moderate Angebotsunterstützung, selbst bei nur 60.000 US-Dollar.“

Die 69.000-Dollar-Unterstützung scheitert aufgrund bärischer Signale

Als Krypto-Investor sehe ich aufgrund meiner Analyse anhand von Materialindikatoren eine rückläufige Prognose für Bitcoin. Der jüngste Preisrückgang hat dazu geführt, dass Bitcoin sowohl das wichtige Unterstützungsniveau bei 69.000 US-Dollar als auch den gleitenden 21-Tage-Durchschnitt abgelehnt hat, der ein wesentlicher Indikator für kurzfristige Trends ist.

Bitcoin rutscht aufgrund der geringen Angebotsliquidität unter 68.000 US-Dollar ab, Analysten warnen vor einem weiteren Rückgang

Foto: Materialindikatoren

„Der gleitende 21-Tage-Durchschnitt und der RSI-Flip bei 69.000 US-Dollar haben in der Analyse ihre Bedeutung verloren. Die Preisbewegung ist noch lange nicht abgeschlossen. Ich gehe davon aus, dass die „Killerwal“-Muster bis zu den Kommentaren von Jerome Powell am Mittwoch und den fälligen Wirtschaftsberichten anhalten werden am Donnerstag.“

Diese Woche könnten Bitcoin und der breitere Kryptomarkt aufgrund der bevorstehenden Veröffentlichung von US-Wirtschaftsdaten Volatilität erleben. Behalten Sie die folgenden wichtigen Ereignisse im Auge: Die Berichte zum Verbraucherpreisindex (VPI) und Erzeugerpreisindex (PPI), die Zinsentscheidung der Federal Reserve und die anschließende Pressekonferenz von Jerome Powell.

Meinung eines Experten: Der renommierte Händler Skew brachte seine Sicht auf den Zusammenhang zwischen den jüngsten Ereignissen zum Ausdruck. Er wies darauf hin, dass der Verbraucherpreisindex (VPI) und der Erzeugerpreisindex (PPI) nahe ihrer Obergrenze schwankten, während die Sitzungen des Offenmarktausschusses der Federal Reserve (FOMC) zu vorübergehenden Rückgängen geführt hätten. Die kommende Periode verspricht laut Skew Intrigen.

Werden die Bullen 65.000 Dollar verteidigen?

Obwohl ein Rückgang auf 60.000 US-Dollar möglich ist, äußern einige Analysten aufgrund des potenziellen Einflusses großvolumiger Händler vorsichtigen Optimismus. Credible Crypto, eine bekannte Persönlichkeit der Branche, geht davon aus, dass die Maßnahmen dieser Händler einen stärkeren Rückgang verhindern könnten. Er hebt die „punktuelle Absorption“ bei Einbrüchen als Beweis für Kaufinteresse auch bei niedrigeren Preisen hervor.

Er wies außerdem auf die schnelle Stornierung von Verkaufsaufträgen (oder Widerstandsaufträgen) bei 72.000 US-Dollar hin, als der Preis begann, sich umzukehren. Dies impliziert, dass bestimmte Wale Marktmanipulationsstrategien inszenieren könnten.

Als Analyst bei Credible Crypto halte ich es für plausibel, dass wir Tiefststände um die 62.000- bis 65.000-Dollar-Marke erreichen könnten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass dies keine Gewissheit ist. Die bevorstehende Preisbewegung innerhalb der nächsten 24 Stunden sollte uns wertvolle Einblicke in die mögliche Richtung des Marktes liefern.

Weiterlesen

2024-06-11 16:21