Bitcoin erhält einen „Monster“-Wal-Schub durch ETF-Kauf im Wert von 1,2 Milliarden US-Dollar

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


Als Forscher mit einem Hintergrund im Finanzwesen und der Erfahrung, den Kryptowährungsmarkt genau zu verfolgen, halte ich die Investition der Susquehanna International Group in Bitcoin über verschiedene Exchange Traded Funds (ETFs) für eine faszinierende Entwicklung. Der Umfang und die Vielfalt ihrer Bestände unterstreichen ihren strategischen Ansatz zur Nutzung des Potenzials von Bitcoin als Finanzanlage.


Als Krypto-Investor freue ich mich, Ihnen einige interessante Neuigkeiten mitteilen zu können. Das führende Investmentunternehmen Susquehanna International Group, das dafür bekannt ist, riesige Finanzanlagen zu verwalten und weltweite Handelsvolumina zu ermöglichen, hat sein Engagement in Bitcoin deutlich erhöht. Diese Enthüllung geht auf eine aktuelle Offenlegung gegenüber der Securities and Exchange Commission (SEC) vom 7. Mai 2024 zurück. Dieser Meldung zufolge hielt Susquehanna im ersten Quartal des Jahres eine beeindruckende Investition von 1,2 Milliarden US-Dollar in börsengehandelte Spot-Bitcoin-Fonds (ETFs). Jahr.

Die Bitcoin-„Monsterwale“ sind da

Die Investitionsdetails von Susquehanna im Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) sind aufgrund ihrer Größe und Reichweite hervorzuheben. Zum 31. März 2024 besaß Susquehanna beeindruckende 17.271.326 Aktien von GBTC, was einem Wert von rund 1,09 Milliarden US-Dollar entspricht. Diese beträchtliche Investition macht einen erheblichen Teil ihrer gesamten Bitcoin-Bestände aus, was darauf hindeutet, dass Susquehanna Grayscale wegen seiner hohen Liquidität bevorzugt.

Zum angegebenen Datum besaß Susquehanna FBTC-Aktien im Wert von über 13,49 Millionen Dollar, was 1.349.414 Einheiten entspricht. Darüber hinaus erhöhte das Unternehmen seine Investition in BITO um fast 57 % und hielt 7,90 Millionen Aktien im Wert von rund 255,42 Millionen Dollar. Diese Erweiterung umfasst das Engagement in Bitcoin-Futures-Kontrakten über den ProShares Bitcoin Strategy ETF.

Darüber hinaus bestehen Susquehannas Bitcoin-ETF-Bestände aus Investitionen in namhafte Fonds, darunter BlackRock Bitcoin iShares ETF, ARK 21Shares ETF, Bitwise Bitcoins Trust, Valkyrie Bitcoin Strategy ETF, Invesco Alerian Galaxy Crypto Economy ETF, VanEck Merit Bitcoin Trust und WisdomTree Bitcoin Strategy ETF. Die sorgfältige Auswahl dieser Fonds zeigt Susquehannas umfassende Strategie zur Maximierung verschiedener Investitionsmöglichkeiten in Bitcoin.

In ihrer neuesten Portfolio-Offenlegung gibt die Susquehanna International Group, LLP bekannt, dass sie über eine Milliarde Dollar in börsengehandelte Bitcoin-Fonds (ETFs) investiert haben.

– Phoenix » PhoenixNews.io (@PhoenixTrades_) 7. Mai 2024

Julian Fahrer, der CEO und Mitbegründer von Apollo, zeigte sich begeistert über die bedeutende Investition der Susquehanna International Group in Bitcoin-ETFs. „Beeindruckend: Die Susquehanna International Group hält jetzt einen riesigen Anteil von 1,2 Milliarden US-Dollar an zehn Bitcoin-ETFs! Diese Finanzgiganten haben sich dem Kampf um den Kryptomarkt angeschlossen.“ Diese Aussage unterstreicht die wachsende Begeisterung und institutionelle Unterstützung für Kryptowährungsinvestitionen.

Obwohl Susquehanna über ein beträchtliches Gesamtinvestitionsportfolio im Wert von über 575,8 Milliarden US-Dollar verfügt, ist sein Engagement in Bitcoin über ETFs mit rund 1,2 Milliarden US-Dollar relativ gering. Dies entspricht lediglich 0,22 % ihres Gesamtvermögens, was einen vorsichtigen, aber bemerkenswerten Schritt in den Markt für digitale Vermögenswerte zeigt.

Die von Susquehanna ergriffenen Maßnahmen haben erhebliche Konsequenzen für den Markt. Bitcoin-ETFs erlebten bei ihrer Einführung eine starke Handelsnachfrage, verzeichneten jedoch seitdem einen Rückgang der Aufmerksamkeit der Anleger. Das Engagement von Susquehanna ist jedoch ein Indikator für steigende institutionelle Investitionen in Bitcoin. Es wird erwartet, dass dieser Kapitalzufluss den Ruf und die Zuverlässigkeit von Bitcoin als Finanzanlage stärken wird.

Darüber hinaus erfolgt die Investition von Susquehanna in Bitcoin nicht nur durch direktes Eigentum. Sie sind auch indirekt über ihre MicroStrategy-Aktien engagiert, die über eine große Bitcoin-Reserve verfügen. In einer kürzlich durchgeführten Neubewertung reduzierte Susquehanna seine MicroStrategy-Beteiligung um etwa 15 % und passte damit sein Bitcoin-Engagement an seine gesamten Portfolioänderungen an.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde BTC bei 62.352 $ gehandelt.

Bitcoin erhält einen „Monster“-Wal-Schub durch ETF-Kauf im Wert von 1,2 Milliarden US-Dollar

Weiterlesen

2024-05-08 10:16