ARB steigt innerhalb von 24 Stunden um 25 %, während Arbitrum sich auf Großprojekte im Jahr 2024 vorbereitet

In der turbulenten Welt der Kryptowährungen haben im Jahr 2023 nur wenige Namen eine so starke Resonanz gefunden wie Arbitrum (ARB). Der Krypto-Gigant ist schnell in der Rangliste aufgestiegen, hat die Branchengrößen überholt und sein Territorium in der Wettbewerbslandschaft markiert.

Als die Nachfrage nach seinem Netzwerk einen rasanten Anstieg erreichte, strömten Entwickler zu Arbitrum und übertrafen damit Unternehmen wie Polygon, Optimism, Avalanche und sogar das beeindruckende Solana.

Der kometenhafte Aufstieg von ARB ist nicht nur ein Spektakel; Es ist ein Beweis für seine Widerstandsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit. In der jüngsten Wendung des Krypto-Bullenlaufs hat ARB eine beeindruckende Erholung gezeigt und bei beneidenswerten 1,62 US-Dollar gehandelt.

ARB zeigt Mut mit einer Rallye von 42 % in den wöchentlichen Charts

Ein beeindruckender Anstieg von 25 % in den letzten 24 Stunden und ein solider Anstieg von 42,4 % in der vergangenen Woche unterstreichen die anhaltende Stärke der Münze, während Arbitrum sich für große Partnerschaften im Jahr 2024 bereit macht.

Der Weg vom Jahrestiefststand war bemerkenswert: Es gab einen Anstieg um 80 %, der die Marktkapitalisierung über die 1,6-Milliarden-Dollar-Marke katapultierte. Dies ist ein starker Kontrast zum Allzeithoch von 8,67 US-Dollar, einem Gipfel, der erst vor neun Monaten erreicht wurde.

ARB steigt innerhalb von 24 Stunden um 25 %, während Arbitrum sich auf Großprojekte im Jahr 2024 vorbereitet

Der Reiz von Arbitrum geht über die Preisdynamik hinaus; Es verfügt über ein aufkeimendes Ökosystem voller renommierter Entwickler. Laut DeFi Llama ist der Total Value Locked in den letzten 24 Stunden um 24,3 % gestiegen

Arbitrum enthüllt: Das Wunderkind der Skalierung von Ethereum

Arbitrum ist eine dezentrale Plattform, die speziell zur Unterstützung der Skalierbarkeit von Ethereum entwickelt wurde. Durch die Skalierung von Ethereum stellt Arbitrum Benutzern eine Ethereum-ähnliche Plattform zur Verfügung, auf der sie zu geringeren Kosten als im Ethereum-Mainnet an Aktivitäten in der Kette teilnehmen können.

Die Ethereum-Submodule, die als Arbitrum-Rollups bekannt sind, treiben Arbitrum an. Durch die Zusammenfassungen entfällt die Anforderung für Ethereum-Knoten, Arbitrum-Transaktionen zu validieren, was darauf hindeutet, dass Ethereum die Glaubwürdigkeit der Arbitrum-Schicht für On-Chain-Operationen unter dem Gesichtspunkt „unschuldig bis zum Beweis der Schuld“ akzeptieren wird.

ARB steigt innerhalb von 24 Stunden um 25 %, während Arbitrum sich auf Großprojekte im Jahr 2024 vorbereitet

Laut dem Entwicklerbericht 2023 gehört die Arbitrum-Kette mit einem Wachstum von über 50 % im Vergleich zum Vorjahr zu den am schnellsten wachsenden Layer-2-Lösungen. Aufgrund dieser exponentiellen Entwicklungsausweitung besteht das Ökosystem derzeit aus einer Vielzahl von Komponenten.

Am 23. März organisierte Arbitrum einen bahnbrechenden Airdrop und verteilte 1,27 Milliarden ARB-Token an über 600.000 berechtigte Wallets. Dieses Spektakel fiel mit einem Anstieg der täglichen Transaktionen zusammen und erreichte ein Tageshoch von 2,73 Millionen, wie Arbiscan berichtete.

Angesichts der momentanen Stimmungsschwankungen bei Ethereum möchte ich nur sagen, dass die Zusammenarbeit mit Arbitrum (@arbitrum) eine großartige Erfahrung war

Erwarten Sie im Jahr 2024 weitere Projekte, die Arbitrum mit @cardano und @MinaProtocol kombinieren

– Sebastien Guillemot (@SebastienGllmt), 26. Dezember 2023

Unterdessen haben Sebastien Guillemot, Mitbegründer von DCSpark und Paima Studios, die Möglichkeit einer Zusammenarbeit im Jahr 2024 besprochen. Ein Mitglied der Cardano-Community und Software-Ingenieur Guillemot schrieb auf X und prognostizierte weitere Projekte im Jahr 2024, die Arbitrum mit Cardano und Protocol integrieren.

Guillemot glaubt, dass die Zusammenlegung beider Plattformen von Vorteil sein wird, insbesondere angesichts der aktuellen Marktbedingungen von Ethereum.

Weiterlesen

2023-12-28 09:08