Analysten gehen von einer „explosiven Rallye“ der Altcoins aus. Ist die Korrekturphase vorbei?

Als erfahrener Krypto-Investor mit mehrjähriger Erfahrung auf dem Markt habe ich zahlreiche Korrekturen und Erholungen miterlebt. Die jüngste Korrektur war in der Tat erheblich und führte dazu, dass Bitcoin und Altcoins auf ein seit Februar nicht mehr gesehenes Niveau fielen. Basierend auf den Analysen und Prognosen renommierter Händler und Analysten wie MilkybullCrypto, Captain Fabik, Rekt Capital und Altcoin Sherpa glaube ich jedoch, dass wir uns am Ende dieser Korrekturphase befinden und dass eine Altcoin-Saison unmittelbar bevorsteht.


Am vergangenen Wochenende habe ich beobachtet, wie sich der Kryptomarkt nach einer deutlichen Korrektur, die Bitcoin und Altcoins auf die zuletzt im Februar verzeichneten Preise gedrückt hatte, allmählich erholte. Diese Korrekturphase war der größte Rückgang während dieses aktuellen Bullenzyklus.

Als Analyst habe ich im Hinblick auf die jüngste Marktkorrektur eine Spaltung in der Krypto-Community festgestellt. Während einige ihre Erleichterung zum Ausdruck brachten und dies als eine notwendige Pause ansahen, blieben andere hinsichtlich der möglichen künftigen Entwicklungen optimistisch. Nachdem sich der Markt nun erholt hat, deutet meine Analyse darauf hin, dass wir am Rande einer Altcoin-Saison stehen könnten.

Ist die Korrekturphase vorbei?

Am vergangenen Wochenende gab MilkybullCrypto, ein renommierter Krypto-Analyst und -Händler, seinen

Seiner Grafik zufolge bedeutet dieser Punkt einen „Neustart eines robusten Aufwärtstrends“, basierend auf den Ereignissen in den Jahren 2016 und 2020. In diesen früheren Ereignissen erreichten die Altcoins dieses Stadium, woraufhin ein erheblicher Preisanstieg folgte.

Als Krypto-Investor verfolge ich die Marktanalysen von Experten genau. Am Montag gab der Analyst seine neueste Prognose bekannt, nachdem er die Widerstandsfähigkeit des Marktes während seiner Erholungsphase festgestellt hatte. Meiner Meinung nach erlebte die Altcoin-Marktkapitalisierung nach einem früheren Anstieg einen „erneuten Härtetest“.

Als Forscher, der Markttrends untersucht, ist mir aufgefallen, dass das Marktverhalten während der Rallye 2020–2021 eine bemerkenswerte Ähnlichkeit mit seiner vorherigen Korrektur aufweist, bevor es Allzeithochs (ATH) erreichte. Die Grafik zeigt ein ähnliches Muster, was darauf hindeutet, dass sich Altcoins auf eine weitere explosive Rallye vorbereiten könnten, wenn sich die historischen Trends bewahrheiten.

Analysten gehen von einer „explosiven Rallye“ der Altcoins aus. Ist die Korrekturphase vorbei?

Kapitän Fabik, ein erfahrener Krypto-Händler und Analyst, äußerte kürzlich in einem Beitrag seinen Standpunkt, dass „die gesunde Korrektur zu Ende ist.“ In seiner Analyse wies er weiterhin auf eine zinsbullische fallende Keilformation hin, was darauf hindeutet, dass „ein Aufwärtstrend unmittelbar bevorsteht“ oder „eine Rallye bevorsteht“.

„Abkühlung“ oder „Euphorie“ bei Altcoins im Anmarsch?

Basierend auf den Beobachtungen des Analysten und Händlers Rekt Capital ist der kollektive Marktwert von Altcoins, d.

Nach Angaben des Händlers halten sich die Altcoins an seine von Rekt Capital vorgeschlagene „Ultimate Altcoin Market Cap Roadmap for the Next Few Months“. Basierend auf dieser Roadmap wird erwartet, dass die Marktkapitalisierung der Altcoins 315 Milliarden US-Dollar erreichen wird, bevor es zu einem Rückgang auf etwa 250 Milliarden US-Dollar kommt. Nach diesem Rückgang wird mit einem deutlichen Anstieg der Marktkapitalisierung gerechnet, die die Schwelle von 440 Milliarden US-Dollar überschreiten wird.

Trotz der erheblichen Preiskorrekturen ist es den Altcoins gelungen, ihren Wert über der 250-Milliarden-Dollar-Marke zu halten, wie in der folgenden Grafik dargestellt. Diese Beobachtung der Analysten deutet auf einen möglichen Versuch des Marktes hin, eine Erholung einzuleiten.

Analysten gehen von einer „explosiven Rallye“ der Altcoins aus. Ist die Korrekturphase vorbei?

Als Forscher, der den Kryptowährungsmarkt untersucht, ist mir aufgefallen, dass einige prominente Persönlichkeiten ihre „Frustration“ über die unterdurchschnittliche Leistung von Altcoins in diesem Marktzyklus zum Ausdruck gebracht haben. Bei meiner Analyse als Altcoin-Sherpa habe ich festgestellt, dass viele alternative Münzen in den letzten Monaten keine nennenswerten Anstrengungen unternommen haben. Dies könnte ein Zeichen dafür sein, dass uns eine „Pause“ oder „Pause“ auf dem Altcoin-Markt bevorsteht. Aufgrund meiner Einschätzung glaube ich, dass die Altcoin-Rallye „ihr Ende erreicht“ hat und in den nächsten ein bis vier Monaten möglicherweise nicht wieder an Fahrt gewinnt.

Als Forscher, der den Kryptowährungsmarkt untersucht, bin ich auf verschiedene Perspektiven hinsichtlich der Zukunft von Altcoins gestoßen. Während einige argumentieren, dass wir die „Euphorie-Phase“ noch nicht erlebt haben, sind andere optimistischer. Eine dieser Stimmen ist Crypto Yhodda, der einen deutlichen Anstieg der Altcoin-Preise bis Ende 2024 prognostiziert. Er bezeichnet diesen bevorstehenden Trend als „Altcoins-Zyklus III“ und prognostiziert für diesen Zeitraum einige bemerkenswerte Preissteigerungen.

Basierend auf seiner grafischen Analyse zeigten die Muster der Preisbewegungen der Altcoins in den Zyklen I und II vor ihren jeweiligen Ausbrüchen eine symmetrische Dreiecksstruktur. Nach dem anfänglichen Anstieg kam es zu einer Verlangsamung, die später als „Runde 1“ bezeichnet wurde, bevor sich der Aufwärtstrend wieder fortsetzte.

Danach folgte die Rallye in ihrer zweiten Runde einem ähnlichen Verlauf und erreichte schließlich im „Zyklus III“ ihren Höhepunkt. Die aktuelle Phase von Zyklus I scheint sich in der Mitte von Runde 1 zu befinden, was Analysten zeigt, dass es noch viel zu tun gibt, bevor die überschwängliche Phase erreicht wird.

Analysten gehen von einer „explosiven Rallye“ der Altcoins aus. Ist die Korrekturphase vorbei?

Weiterlesen

2024-05-06 23:10