AI Crypto registriert erhöhte Walaktivität, nachdem Nvidia den Bericht für das erste Quartal 2024 veröffentlicht hat

Genug von der deutschen Bürokratie? 😤 Dann ab in die Krypto-Welt! 🚀💸

👉Klick auf "Beitreten" und erlebe den Spaß!📲


Als Analyst mit Erfahrung in Technologie und Finanzen freue ich mich über die beeindruckenden Ergebnisse von NVIDIA im ersten Quartal und die weiterhin optimistischen Aussichten für das Unternehmen. Der Anstieg des Umsatzes und Gewinns pro Aktie ist ein klares Zeichen für die wachsende Nachfrage nach Chips für künstliche Intelligenz (KI) und für die Führungsposition von NVIDIA in diesem Bereich.


Die NVIDIA Corporation (NASDAQ: NVDA) verzeichnete am Mittwoch nach der Veröffentlichung ihrer Finanzberichte für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2025, das am 28. April 2024 endete, einen positiven Ausblick für ihre Aktie im makroökonomischen Kontext. In diesem Zeitraum gab Nvidia bekannt Der Umsatz belief sich auf 26 Milliarden US-Dollar – was einer Steigerung von 18 % gegenüber dem Vorquartal und einem beeindruckenden Anstieg von 262 % im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht.

Als Analyst würde ich es wie folgt umformulieren: Das Unternehmen gab für das Quartal einen Non-GAAP-Gewinn pro Aktie von 6,12 US-Dollar bekannt, was einer Steigerung von 19 % gegenüber dem Vorquartal und einer mehr als vierfachen Steigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Diese positiven Nachrichten führten am Mittwoch im nachbörslichen Handel zu einem Kursanstieg der NVDA-Aktien um 6,06 %, wodurch der Aktienwert nahe bei 1.007 US-Dollar lag. Erwähnenswert ist, dass die NVDA-Aktie im vergangenen Jahr ein deutliches Wachstum von etwa 150 % verzeichnete, was vor allem auf die wachsende Nachfrage nach fortschrittlichen Chips für künstliche Intelligenz (KI) auf dem Markt zurückzuführen ist.

Die industrielle Welt beginnt nun mit der nächsten Entwicklung, angeführt von NVIDIAs Kooperationen mit Unternehmen und Nationen. Ihr Ziel: die 1 Billion US-Dollar teuren konventionellen Rechenzentren in fortschrittliche Rechenzentren – KI-Produktionsstätten – umzuwandeln, in denen künstliche Intelligenz als bahnbrechendes Gut produziert wird. Laut Jensen Huang, dem visionären Gründer und CEO von NVIDIA, können Branchen durch den Einsatz von KI erhebliche Produktivitätssteigerungen, geringere Kosten und Energieverbrauch sowie erweiterte Umsatzmöglichkeiten erwarten.

Was die Angebote von NVIDIA betrifft, so wird laut Unternehmensmitteilung derzeit die Blackwell-Plattform zur Generierung fortschrittlicher KI genutzt. Darüber hinaus wird erwartet, dass die Einführung der NVIDIA NIM-Software die Reichweite von Spectrum-X auf neue Märkte ausweitet und mehr Unternehmenskunden anzieht.

Nach einem starken Start in das Jahr liegt der Marktwert von NVIDIA derzeit bei rund 2,37 Billionen US-Dollar. Diese Zahl liegt um etwa 400 Milliarden US-Dollar unter der Gesamtkapitalisierung des Kryptomarktes.

Als Forscher, der die Technologiebranche untersucht, freue ich mich, berichten zu können, dass der Aktienkurs von Nvidia, dargestellt durch das Tickersymbol $NVDA, erhebliche Fortschritte in Richtung 1.000 US-Dollar pro Aktie macht. Dieser Aufwärtstrend ist auf den jüngsten Gewinnbericht des Unternehmens und die Ankündigung eines Aktiensplits im Verhältnis 10:1 zurückzuführen.

Das Unternehmen meldete für das letzte Quartal einen beeindruckenden Gewinn von 26 Milliarden US-Dollar und übertraf damit die Prognosen. Auch der Gewinn je Aktie von 6,12 US-Dollar fiel höher aus als erwartet.

Dies bedeutet einen Anstieg des Jahresumsatzes um 260 % für den drittgrößten Anbieter …

– Der Kobeissi-Brief (@KobeissiLetter), 22. Mai 2024

KI-bezogene Kryptoprojekte gedeihen neben NVIDIA

Als Forscher, der die jüngsten Trends auf dem Kryptowährungsmarkt untersucht, habe ich eine faszinierende Entwicklung beobachtet. Den Erkenntnissen der Market-Intelligence-Plattform Santiment zufolge gab es in den letzten Tagen einen deutlichen Anstieg der Walaktivitäten für Projekte mit Schwerpunkt auf künstlicher Intelligenz (KI). Dieses gestiegene Interesse von Großinvestoren ist bemerkenswert und könnte auf ein wachsendes Vertrauen in das Potenzial KI-gesteuerter Kryptoprojekte hinweisen.

Als Krypto-Marktanalyst ist mir aufgefallen, dass Render (RNDR) unter den KI-integrierten Kryptowährungsprojekten erhebliche Aufmerksamkeit von Großinvestoren oder „Walen“ auf sich gezogen hat. Render ist ein faszinierendes, auf Ethereum basierendes Projekt, das als verteiltes GPU-Rendering-Netzwerk konzipiert ist. Einfacher ausgedrückt handelt es sich um eine von der Community betriebene Plattform zur gemeinsamen Nutzung von Rechenleistung zur Darstellung hochwertiger Grafiken. Durch die Nutzung der Blockchain-Technologie und KI-Algorithmen bietet RNDR eine verbesserte Effizienz, Zuverlässigkeit und Zugänglichkeit bei Grafik-Rendering-Diensten.

Basierend auf der Analyse von Santiment hat ein bekannter Kryptowährungsinvestor etwa 4,89 Millionen RNDR-Token im Wert von etwa 52,1 Millionen US-Dollar an eine noch zu identifizierende Wallet übertragen.

Etwa 35,4 Milliarden US-Dollar beträgt der aktuelle Marktwert für Kryptowährungen mit Schwerpunkt auf künstlicher Intelligenz (KI). An einem durchschnittlichen Tag werden diese KI-zentrierten Krypto-Assets im Wert von rund 2,2 Milliarden US-Dollar gehandelt. Zu den bemerkenswerten Projekten in dieser Kategorie gehören Fetch.ai (FET), Bittensor (TAO), The Graph (GRT) und SingularityNET (AGIX), um nur einige zu nennen.

Der Anstieg der Beliebtheit von KI-integrierten Kryptowährungsprojekten wird durch die Erwartung angetrieben, dass alle Branchen künstliche Intelligenz (KI) integrieren werden, um die Produktivität zu steigern und die Betriebskosten zu senken. Derzeit gibt es erhebliche Unterschiede bei der Einführung von KI-Technologie zwischen führenden Nationen wie den Vereinigten Staaten und China. Diese Ungleichheit impliziert eine wachsende Nachfrage nach diesen fortschrittlichen Technologien.

Weiterlesen

2024-05-23 12:48